powered by Motorsport.com

Veranstalter des Spanien-GP streben Besucherrekord an

Beim GP von Spanien 2002 will man 100.000 Besucher an der Strecke begrüßen - Sitzplatzkapazitäten wurden aufgestockt

(Motorsport-Total.com) - Die Veranstalter des Spanien-Grand-Prix haben dieser Tage vermeldet, dass man bereits mehr als 30.000 Tickets für das Formel-1-Rennen im kommenden Jahr verkaufen konnte und mit einer Gesamtzahl von 67.730 Sitzplätzen 13.118 Plätze mehr als in diesem Jahr zur Verfügung haben wird. Insgesamt möchte man den Zuschauerrekord von diesem Jahr einstellen und 100.000 Besucher am Rennsonntag begrüßen können, so das ehrgeizige Ziel.

Pedro de la Rosa

De la Rosa wird 2002 der einzige spanische F1-Pilot sein der am GP teilnimmt

Ob dies gelingt, ist jedoch fraglich, denn in der bevorstehenden Saison wird mit Pedro de la Rosa nur ein Spanier an dem Grand Prix teilnehmen. Fernando Alonso, der diese Saison für Minardi fuhr, bestreitet das kommende Jahr als Testfahrer von Renault und Marc Gené wird das zweite Jahr infolge nur als Testfahrer und Ersatzpilot in der Boxengasse stehen.

Den Veranstaltern scheint diese Tatsache jedoch keine Probleme zu bereiten, denn sie wappnen sich für die Massen und erneuern nicht nur die Tribünen entlang der Start-/Zielgeraden, sondern bringen alle Kapazitäten auf Vordermann. Die Tribünen im Bereich des Stadiums, welche bislang nur eine temporäre Lösung waren, werden zu dauerhaften Tribünen umgebaut, womit man dann insgesamt über neun permanente Tribünen verfügen wird.