Startseite Menü

Sauber-Drama spitzt sich zu: Riskiert Kaltenborn Verhaftung?

Giedo van der Garde schaffte es am Freitag ins Sauber-Cockpit, doch nach wie vor fehlt die Superlizenz - sein Anwalt droht Monisha Kaltenborn mit der Verhaftung

(Motorsport-Total.com) - Groteske Szenen im Fahrerlager von Melbourne: Giedo van der Garde kämpft weiter um sein Cockpit bei Sauber, doch das Team legt sich quer. Der Niederländer ist nach wie vor nicht im Besitz einer Superlizenz, die vom Schweizer Rennstall beantragt werden muss. Das ist bislang nicht geschehen - ein Start im Freien Training am Freitag ist damit unwahrscheinlich, auch wenn er dies gegenüber 'Sky Sports F1' offen lässt: "Ich kann das derzeit nicht kommentieren, bleibe aber auf jeden Fall hier. Ich habe ganz kurz mit Monisha Kaltenborn gesprochen. Gebt uns etwas Zeit."

Giedo van der Garde, Marcus Ericsson

im Overall von Marcus Ericsson betrat Giedo van der Garde die Sauber-Box Zoom

Zunächst scheiterte van der Garde sogar daran, überhaupt das Fahrerlager zu betreten, weil sein Pass streikte. Als es dann doch klappte, betrat der 29-Jährige die Sauber-Box zu einer Sitzprobe, die er übrigens im Boliden von Stammfahrer Marcus Ericsson vornahm. Wenig später verließ er die Box wieder in Zivilkleidung. Auch die beiden Stammpiloten, die eine Zeitlang während des ersten Freien Trainings im Auto saßen, gingen nicht auf die Strecke.

Hinter den Kulissen geht der Krieg von van der Gardes Anwälten gegen Sauber weiter. Sein Anwalt Jim Peters machte vor Gericht am Freitag klar, dass das Team seinen Mandanten weiterhin blockiere. Er forderte in einem offiziellen Gerichtsdokument eine "Beschlagnahme aller realer und persönlicher Werte" des Sauber-Teams, die sich derzeit im Bundesstaat Victoria befinden, sollte man dem Gerichtsurteil nicht nachkommen und van der Garde ins Auto setzen. Doch damit nicht genug: Teamchefin Monisha Kaltenborn solle "für einen vom Gericht festgelegten Zeitraum verhaftet" oder als Alternative "zu einer vom Gericht festgelegten Geldstrafe" verdonnert werden.

Zumal laut dem Anwalt nur eine Unterschrift des Sauber-Teams für die Superlizenz van der Gardes und damit dem Start des ehemaligen Caterham-Piloten im Wege stehe. Der Sitz wurde inzwischen vom Team angepasst, auch Rennanzug und feuerfeste Unterwäsche sind vorbereitet. Zudem meldete das Team van der Garde als Ersatz für Ericsson. Die Anwälte des Sauber-Teams scheinen währenddessen auf Zeit zu spielen: Man müsse noch "regulative Dinge" prüfen - der um 3:15 Uhr nachmittags australischer Zeit (5:15 MEZ) anberaumte Gerichtstermin wurde um eine Stunde verschoben.

Sauber will damit zeigen, dass man genug getan hat, um dem Urteil des Gerichts Folge zu leisten. Ein Antreten van der Gardes ist aber wegen der fehlenden Superlizenz derzeit nicht möglich. Nicht unwesentlich ist, dass Kaltenborn beim Contract Recognition Board - die seit 1992 im Concorde-Agreement festgelegte unabhängige Schiedsstelle für Vertragsstreitigkeiten im Motorsport - erst vergangene Woche bekanntgab, dass der Vertrag mit van der Garde nicht mehr gültig sei.

Trotz des Gerichtsurteils hat man inzwischen keine Reaktivierung beantragt. Dadurch durchkreuzte man van der Gardes Pläne, sich in Melbourne ein Renncockpit zu erkämpfen, zusätzlich.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix der USA, Pre-Events
Grand Prix der USA, Pre-Events

Red Bull: Donuts in 200 Meter Höhe
Red Bull: Donuts in 200 Meter Höhe

Von
Von "Julie" bis "Loria": So tauft Sebastian Vettel seine Autos

Schumachers erster WM-Titelgewinn mit Ferrari
Schumachers erster WM-Titelgewinn mit Ferrari

GP Japan: Fahrernoten der Redaktion
GP Japan: Fahrernoten der Redaktion

F1-Legendenparade in Suzuka
F1-Legendenparade in Suzuka

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
03.11. 12:00
Motorsport Live - FIA WEC
18.11. 06:00
Motorsport Live - FIA WEC
18.11. 09:00
Motorsport - Porsche GT Magazin
18.11. 22:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.11. 23:00

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE