powered by Motorsport.com

US-Grand-Prix: Austin will Zuschauer mit Popstar Swift locken

Austin-Organisator Bobby Epstein erklärt, warum Popstar Taylor Swift für einen ausverkauften Grand Prix der USA sorgen wird - "Wir brauchen die Zukunft"

(Motorsport-Total.com) - In der Saison 2016 wird der Grand Prix der USA zum fünften Mal auf dem Circuit of The Americas stattfinden. Die Austragung war bis Anfang März noch unklar, denn durch Kürzung der staatlichen Subventionen um 20 Prozent war man in eine finanzielle Notlage geraten.

Taylor Swift

Austin lockt mit Popsternchen Taylor Swift und hofft so auf volle Tribünen Zoom

Auch die schweren Niederschläge im Vorjahr waren ein Grund für starke Einbußen. Nun soll unter anderem Popstar Taylor Swift in Texas für ein volles Haus sorgen und so die Kassen auffüllen.

Die Musikern ist teil der Marketingstrategie der Promoter. Bobby Epstein, Geschäftsführer der Rennstrecke, erklärt die Idee dahinter: "Wie können wir unser Publikum erweitern? Dafür haben wir diesen Headliner. In der Vergangenheit haben wir Headliner ausgewählt, die gut zu unserem Kulturkreis passen. Aber wir benötigen nicht nur unsere eigene Bevölkerung, wir brauchen die Zukunft", denkt Epstein in größeren Dimensionen.


Fotostrecke: F1 Backstage, Austin

Im Vorjahr gab Elton John ein Konzert nach dem Rennen, 2014 rockte Kid Rock die Bühne. "Wir denken, dass wir alle Tickets verkaufen werden - aufgrund der Kombination von Formel 1 und Taylor Swift", gibt sich der Streckenbetreiber zuversichtlich. Swift ist zehnfache Grammy-Gewinnerin und eine der erfolgreichsten Künstlerinnen aller Zeiten. Die 26-Jährige wird am Samstag nach dem Qualifying auftreten.

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!