powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Unterschiedliches Reifensortiment: Kimi Räikkönen relativiert Einfluss

Kimi Räikkönen spielt den Einfluss herunter, den die unterschiedlichen Reifenwahlen vor einem Grand Prix auf den ersten Blick haben: Am Ende alles dasselbe

(Motorsport-Total.com) - Ferrari hat für den Großen Preis von Russland eine aggressivere Reifenwahl als Mercedes getroffen. Während die Silberpfeile bei beiden Fahrern siebenmal die weichste Mischung Hypersoft nominiert haben, hat Kimi Räikkönen achtmal den rosa Pneu im Gepäck, Sebastian Vettel sogar neun Sätze und dafür nur einmal Soft. Doch Räikkönen spielt die Bedeutung der Reifenwahl vor dem Wochenende herunter.

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen hält die Reifenwahl vor dem Rennen für nicht so spannend Zoom

"Jeder hat die gleichen Mischungen, und man kann halt verschiedene Anzahlen der unterschiedlichen Mischungen auswählen", sagt er. Zwar sehe das am Anfang des Wochenendes unterschiedlich aus, "aber wenn wir Samstag haben, hat jeder so ziemlich die gleiche Anzahl an Reifen", so der "Iceman".

Im Qualifying würden sowieso alle Piloten das Gleiche machen, und im Rennen sehen die Strategien auch meist ähnlich aus. Doch wieso fällt die Wahl dann im Vorhinein so unterschiedlich aus? "Es gibt dir einfach Optionen, verschiedene Mischungen im Freien Training zu fahren", so Räikkönen. "Es liegt an den Teams, was sie für das Beste halten und bevorzugen."

Sein Fazit: "Vor den Rennen sieht es ziemlich unterschiedlich aus, wenn alle andere Reifenzuteilungen haben, aber am Ende läuft es auf ziemlich dasselbe heraus." Übrigens: In der neuesten Folge 'Starting Grid' auf 'meinsportradio.de' diskutieren die Moderatoren Kevin Scheuren und Ole Waschkau mit unserem Chefredakteur Christian Nimmervoll auch über die Reifenauswahl für Sotschi.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Formel 1 2021: Die Hintergründe zum Ground-Effect
Formel 1 2021: Die Hintergründe zum Ground-Effect

Die Formel 1 fährt ab 2021 wieder mit Ground-Effect-Cars, und Jake Boxall-Legge und Jonathan Noble erklären, was dahintersteckt und warum

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Dubiose Formel-1-Sponsoren
Dubiose Formel-1-Sponsoren

Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion

Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone
Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone

Grand Prix von Großbritannien, Girls
Grand Prix von Großbritannien, Girls

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Samstag
Grand Prix von Großbritannien, Samstag
Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Vor 125 Jahren: Fernfahrt des Baron von Liebieg
Vor 125 Jahren: Fernfahrt des Baron von Liebieg

H&R-Sportfedern für den neuen BMW X2
H&R-Sportfedern für den neuen BMW X2

Porsche 356 RSR: Unikat mit 400 PS
Porsche 356 RSR: Unikat mit 400 PS

Rendering: So könnte der neue Audi RS 7 Sportback (2019) aussehen
Rendering: So könnte der neue Audi RS 7 Sportback (2019) aussehen

Neuer Renault Clio (2019): Alle Informationen zu dem Kleinwagen
Neuer Renault Clio (2019): Alle Informationen zu dem Kleinwagen

Harley-Davidson LiveWire im Test
Harley-Davidson LiveWire im Test

Folgen Sie uns!