Startseite Menü

Um Gewicht zu sparen: Dehydrieren Fahrer absichtlich?

Gefährliches Spiel in der Formel 1: Um Gewicht zu sparen, sollen sich einige Fahrer vor dem Qualifying absichtlich dehydrieren - Hamilton: "Echt hardcore"

(Motorsport-Total.com) - Gewicht war eines der zentralen Themen während der Winterpause. Da die neuen Antriebseinheiten eine Menge zusätzliche Kilos mit in das Auto bringen, wurde über eine weitere Erhöhung des Mindestgewichts des Autos diskutiert, da schwerere Fahrer sonst über ein großes Handicap verfügen. Immer wieder gab es Gerüchte, Nico Hülkenberg sei deswegen nicht von McLaren verpflichtet worden, weil der Deutsche einfach zu schwer sei.

Jenson Button

Jenson Button hätte im Notfall auch zu drastischen Maßnahmen gegriffen Zoom

Nun berichtet die Zeitung 'Mirror', dass das Gewichtsthema in Sepang völlig neue Züge annimmt. Demnach würden sich einige Fahrer mit Absicht vor dem Qualifying dehydrieren und somit riskieren, in ihren Autos ohnmächtig zu werden, damit sie mit ihren leichteren Rivalen mithalten können. "Es ist echt hardcore, was die Leute machen" meint Mercedes-Pilot Lewis Hamilton zu dem Thema. "Mir geht es gut, aber ich kann mir nicht vorstellen, wie es für die wirklich schweren Fahrer ist."

Der Brite weiß, dass es für seine Kollegen irgendwann ein physisches Limit gibt, an dem sie angekommen sind. Dass Dehydrierung in diesem Fall eine Möglichkeit ist, davon hat er schon gehört: "Man kann ein wenig dehydriert in das Qualifying gehen. Ich habe gehört, dass jemand das gemacht hat und sich so verausgabt." Für das Rennen erwartet Hamilton allerdings keine Probleme: "Da können sie mehr trinken, weil das Rennen anders ist."

"Man möchte nicht, dass Fahrer magersüchtig werden." Jenson Button

Ein Fahrer, der zu den schwereren im Feld gehört, ist Jenson Button. Der Brite wiegt 71 Kilogramm und hatte schon im Vorfeld der Saison damit gerechnet, dass er zu den Problemfällen gehören wird. Doch die Techniker von McLaren scheinen laut ihm etwas gefunden zu haben, was es ihm erlaubt, auf solche Methoden zu verzichten: "Glücklicherweise habe ich kein Problem mit dem Gewicht", so der Ex-Weltmeister.

Dennoch kann er die aktuelle Entwicklung in der Formel 1 nicht gutheißen: "Man möchte nicht, dass Fahrer magersüchtig werden. Es ist okay, solange man nicht in einen unsicheren Bereich kommt." Auch er kennt natürlich die Methoden der Fahrer, Gewicht zu sparen, ganz genau. "Ich bin mir sicher, dass sie sich dehydrieren, weil es das ist, was ich getan hätte - in eine Sauna oder einen Dampfraum gehen und bis nach dem Qualifying nichts essen oder trinken."

"In eine Sauna oder einen Dampfraum gehen und bis nach dem Qualifying nichts essen oder trinken." Jenson Button kennt die Methoden

"Ich hätte es gemacht, und habe es auch bis jetzt gemacht, aber es ist für alle schade, die es tun müssen", ergänzt Button. Er findet es nicht richtig, dass die Piloten quasi gezwungen seien, zu solch drastischen Mitteln zu greifen, aber er ist froh, dass er nicht dazu gehört: "Ich dachte, es wäre vom Gewicht her knapp in Melbourne, aber es war okay, daher kann ich nun richtig essen. Ich kann Kohlenhydrate essen und fühle mich besser damit."

Dabei kämpfen die Fahrer um jedes Gramm Gewicht, das sie einsparen können. Im Cockpit legt Lewis Hamilton seine Goldkette und seine Armbanduhr ab - natürlich auch für den Fall eines Feuerunfalls der Gesundheit zuliebe. "Es ist eine IWC-Uhr und diese wiegt alleine fast ein Kilo", scherzt der Brite, der mit 66 Kilogramm immerhin fünf Kilo weniger wiegt als sein ehemaliger Teamkollege Jenson Button. Solange es bei solchen Methoden bleibt, hätten die Fahrer wohl nichts dagegen einzuwenden. Bei absichtlichem Dehydrieren höre der Spaß aber auf.

Aktuelles Top-Video

Erklärt: Das ist neu an der Formel 1 2019
Erklärt: Das ist neu an der Formel 1 2019

Wir zeigen dir, was genau an den Formel-1-Autos 2019 anders sein wird und welche Auswirkungen die Experten auf das Racing erwarten

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Aktuelle Bildergalerien

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Grand Prix von Brasilien, Samstag
Grand Prix von Brasilien, Samstag

Grand Prix von Brasilien, Freitag
Grand Prix von Brasilien, Freitag

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda
Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda

EICMA 2018: Die 10 Motorrad-Highlights
EICMA 2018: Die 10 Motorrad-Highlights

Lambor-gaga: Lamborghini Espada wird zum irren Hot Rod
Lambor-gaga: Lamborghini Espada wird zum irren Hot Rod

Mercedes E-Klasse Limousine Facelift (2020) erstmals erwischt
Mercedes E-Klasse Limousine Facelift (2020) erstmals erwischt

Jaguar F-Type Roadster mutiert zum Rallyeauto
Jaguar F-Type Roadster mutiert zum Rallyeauto

Ferrari F40 Tribute ist schlicht atemberaubend
Ferrari F40 Tribute ist schlicht atemberaubend