powered by Motorsport.com

Über 130.000 Fans sehen Verstappen-Sieg in Mexiko-Stadt

Der Grand Prix von Mexiko in Mexiko-Stadt war auch in diesem Jahr gut besucht: Insgesamt wurden zum vierten Mal in Folge über 330.000 Zuschauer gezählt

(Motorsport-Total.com) - Nein, ein Rekordwochenende war es nicht für das Autodromo Hermanos Rodriguez, aber nahe dran: Laut den Veranstaltern des Mexiko-Grand-Prix 2018 kamen an allen drei Tagen insgesamt 334.946 Besucher an die Rennstrecke, um die Formel 1 - und vor allem - den mexikanischen Lokalhelden Sergio Perez fahren zu sehen.

Fan in Mexiko

Im Stadion-Bereich fanden die meisten der über 130.000 Fans einen Platz Zoom

Allerdings handelt es sich bei dieser Zahl wie üblich um die kumulierte Zuschauerzahl aller drei Tage. Das bedeutet: Wer Freitag, Samstag und Sonntag auf der Tribüne saß, der wurde auch drei Mal gezählt. Ein realistisches Bild vom Zuschauerzuspruch zeichnet daher vorrangig die Einzelbetrachtung der Tage: Das Freitagstraining verfolgten knapp 85.000 Fans vor Ort, am Samstag kamen schon 115.000 und am Sonntag war das Autodromo mit 135.000 Zuschauern gefüllt.

Damit hat Mexiko seinen bisherigen Schnitt gehalten: Seit 2015 waren stets über 330.000 Zuschauer gezählt worden. Die meisten Fans hatten 2016 das Rennen verfolgt, nämlich insgesamt 339.967 über alle drei Tage. Zum Vergleich: Der traditionsreiche britische Grand Prix in Silverstone, jedes Jahr unter den beliebtesten Rennen der Fans, wird ebenfalls immer von gut 340.000 Zuschauern besucht.

Wie schon 2017, so fiel auch 2018 die WM-Titelentscheidung in Mexiko-Stadt. Und erneut zugunsten von Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar