powered by Motorsport.com
Startseite Menü

TV-Quoten Barcelona: RTL verliert mehr als eine Million Zuschauer

Haben die Formel-1-Fans in Deutschland keine Lust mehr auf Mercedes-Siege? RTL und Sky mit schwachen Quoten - In Österreich dagegen gute Werte für den ORF

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 hat in Deutschland im Fernsehen weiter mit sinkenden Zuschauerzahlen zu kämpfen. Den Großen Preis von Spanien sahen am Sonntag gerade einmal 3,68 Millionen Zuschauer im Free-TV auf RTL. Zum Vergleich: 2018 waren es noch 4,73 Millionen. Damit hat RTL im Vergleich zum Vorjahr mehr als eine Million Zuschauer verloren. Der Marktanteil sank von 31,9 auf 25 Prozent.

Lewis Hamilton, Valtteri Bottas, Sebastian Vettel, Max Verstappen, Charles Leclerc

Mercedes dominiert wieder - Laufen der Formel 1 jetzt die Zuschauer davon? Zoom

Für den extremen Absturz gibt es Gründe. Zum einen war RTL 2018 noch alleiniger TV-Partner in Deutschland. Seit 2019 überträgt auch Sky wieder. Der Sender aus Unterföhring kam am Sonntag aber ebenfalls nur auf 330.000 Zuschauer (2 Prozent Marktanteil). Für Sky ist das der schlechteste Saisonwert 2019, sogar noch hinter dem Auftakt in Melbourne zur frühen Stunde (370.000).

Selbst wenn man RTL- und Sky-Zuschauer also zusammenrechnet, ist der Verlust im Vergleich zum Grand Prix im Vorjahr gewaltig. Ein weiterer Grund könnte die starke Konkurrenz durch den Fußball am Sonntagnachmittag gewesen sein. So fanden zeitgleich zum Rennen in Barcelona der letzte Spieltag in der englischen Premier League und der vorletzte Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga in Deutschland statt.


Fotostrecke: Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Spanien

Ein weiterer ganz banaler Grund könnte sein, dass viele Fans nach vier Mercedes-Doppelsiegen in Serie und der erneut optimalen Ausgangslage im Qualifying keine Lust mehr auf einen weiteren Alleingang der Silberpfeile hatten. Da es sich beim Marktanteil zudem um einen durchschnittlichen Wert handelt, könnte es zudem sein, dass viele Fans einfach nach dem Start abgeschaltet haben.

Und auch der hauseigene Dienst F1 TV könnte dem klassischen TV ein paar Zuschauer "geklaut" haben. Enttäuschend sind die Zahlen trotzdem - vor allem im Vergleich zu Österreich. Dort schauten im ORF nämlich 583.000 Menschen zu - und damit deutlich mal als 2018 (402.000). Der Marktanteil kletterte ebenfalls leicht von 38 auf 39 Prozent. Für den ORF war es damit nach Baku (601.000) der zweitbeste Saisonwert.

An der Strecke selbst blieb die Euphorie in diesem Jahr ohne Zugpferd Fernando Alonso aus. 87.511 Zuschauer kamen am Sonntag an die Strecke. Im Vorjahr waren es noch 91.896 und zu Hochzeiten Alonsos sogar mehr als 110.000 gewesen. Am gesamten Wochenende kamen 160.428 Fans an die Strecke. Zu Alonsos Glanzzeiten waren es teilweise mehr als doppelt so viele.

Aktuelles Top-Video

Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis
Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis

Der legendäre Montreal-Sieg von Jenson Button 2010 hat größere Auswirkungen auf die heutige Formel 1, als man auf den ersten Blick vermutet ...

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Kanada: Fahrernoten der Redaktion
Kanada: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Kanada, Sonntag
Grand Prix von Kanada, Sonntag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada

Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada
Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada

Grand Prix von Kanada, Samstag
Grand Prix von Kanada, Samstag

Grand Prix von Kanada, Freitag
Grand Prix von Kanada, Freitag

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total Business Club