powered by Motorsport.com
  • 26.10.2015 · 15:54

  • von Dominik Sharaf

Trotz Primetime: RTL und Sky mit mäßiger Formel-1-Quote

Trotz Hamilton-Triumph und abendlicher Sendezeit sank der Marktanteil bei den Werberelevanten im Vergleich zum Vorjahr - Qualifying in Mexiko bei n-tv zu sehen

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton hat mit seiner Triumphfahrt für mäßige Einschaltquoten bei den in Deutschland übertragenden Fernsehsendern RTL und Sky gesorgt. Bis zu 5,83 Millionen Zuschauer sahen am Sonntagabend, wie sich der Mercedes-Pilot beim US-Grand-Prix in Austin zum dritten Mal zum Formel-1-Champion krönte. Im Durchschnitt verfolgten im Free-TV 4,59 Millionen Menschen die RTL-Übertragung, was Marktanteil von 10,8 Prozent der werberelevanten Zielgruppe entspricht.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton jubelte, aber für weniger werberelevante Zuschauer als im Vorjahr Zoom

Die Quote wurde gegenüber dem Vorjahr verbessert: 2014 hatten 4,13 Millionen Zuschauer eingeschaltet und damit 460.000 weniger als beim Rennen am Sonntag. Bei den Werberelevanten schnitt die 2015er Ausgabe aber schlechter (Marktanteil damals 12,8 Prozent). Auch das wegen Regens verschobene Qualifying, welches am Samstagabend bei Schwestersender 'n-tv' auf einem Spartenkanal eingeplant war, hatte auf dem Hauptsender mäßigen Erfolg. Am Sonntagnachmittag waren in der Spitze 2,02 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 10,4 Prozent) live dabei.

Bei 'Sky' zeigte der Trend ebenfalls nach unten. 380.000 Zuschauer beim Rennen und 1,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen bewegten sich unter dem Vorjahresniveau von 1,8 Prozent. Dazu stand der Pay-TV-Sender mit seiner Qualifying-Übertragung im wahrsten Sinne des Wortes im Regen: Obwohl sich Tanja Bauer und Co. am Samstagabend fast vier Stunden lang bemühten, die Zuschauer zu vertrösten, taten sich nur 70.000 Menschen das Wartespiel an (Marktanteil: 0,2 Prozent).

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt