powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Tost traut Daniil Kwjat Siege mit Red Bull zu

Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost hat vollstes Vertrauen in Daniil Kwjat, der in der kommenden Saison für Red Bull an den Start gehen wird - Sogar Siege möglich?

(Motorsport-Total.com) - Nach einem Jahr bei Toro Rosso wird Daniil Kwjat in der Formel-1-Saison 2015 (zum Kalender!) für Red Bull an den Start gehen. Auf dem Nachfolger von Sebastian Vettel lastet damit bereits in seinem zweiten Jahr in der Königsklasse ein gewisser Druck. Sein ehemaliger Teamchef Franz Tost ist allerdings davon überzeugt, dass der junge Russe es seinen Kritikern beweisen und mit den "großen Bullen" um Siege mitkämpfen wird.

Daniil Kwjat, Franz Tost, Daniel Ricciardo

2014 fuhr Daniil Kwjat in der Formel 1 noch für Franz Tosts Toro-Rosso-Team Zoom

"Das hängt davon ab, wie konkurrenzfähig das komplette Paket sein wird", erklärt Toro-Rosso-Teamchef Tost gegenüber 'Autosport' und ergänzt: "Wenn das Auto sehr, sehr gut ist, dann hilft das natürlich. Und wenn der Antriebsstrang ebenfalls konkurrenzfähig ist, dann wird er vorne mitfahren und um Siege kämpfen." Beim Saisonauftakt in Melbourne hatte sich der Russe 2014 mit seinen damals 19 Jahren als jüngster Punktesammler aller Zeiten in die Geschichtsbücher der Formel 1 eingetragen.

"Ich bin nicht überrascht, ich habe das erwartet. Aus diesem Grund haben wir ihn geholt", erklärt Tost im Hinblick auf die gute Debütsaison des mittlerweile 20-Jährigen und ergänzt: "Ich bin überzeugt, dass er bei Red Bull einen guten Job machen wird. Es war nicht geplant, dass er bereits nach einem Jahr dorthin gehen würde. Der Plan war, dass er mindestens zwei Jahre bei uns bleibt."

"Es war nicht geplant, dass er bereits nach einem Jahr dorthin gehen würde." Franz Tost

"Aber das ist die Situation und mit seiner Arbeitseinstellung wird er bei Red Bull einen guten Job machen, wie er ihn auch bei uns schon gemacht hat", ist sich Tost sicher und fügt hinzu: "Niemand hatte erwartet, dass er nach dem Gewinn des GP3-Titels in die Formel 1 kommen und in seinem ersten Rennen Punkte holen würde."

"Die gleiche gute Performance wird er auch bei Red Bull abliefern", so der Österreicher. Bei Red Bull wird Kwjat in der kommenden Saison an der Seite von Daniel Ricciardo fahren, der die Messlatte mit seinen Leistungen in der vergangenen Saison relativ hoch gelegt hat. Der Australier konnte in seinem ersten Red-Bull-Jahr gleich drei Rennen gewinnen und sich den dritten WM-Platz sichern. Kwjat beendete die Saison 2014 mit acht Punkten auf Rang 15.

Motorsport-Total.com Gewinnspiel

Aktuelles Top-Video

Formel 1 2021: Die Hintergründe zum Ground-Effect
Formel 1 2021: Die Hintergründe zum Ground-Effect

Die Formel 1 fährt ab 2021 wieder mit Ground-Effect-Cars, und Jake Boxall-Legge und Jonathan Noble erklären, was dahintersteckt und warum

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion

Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone
Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Girls
Grand Prix von Großbritannien, Girls

Top 10: Die knappsten Formel-1-Qualifying der letzten 20 Jahre
Top 10: Die knappsten Formel-1-Qualifying der letzten 20 Jahre

Folgen Sie uns!

Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Tickets

ANZEIGE