powered by Motorsport.com

Stroll und Ocon: Kampf ums Cockpit und trotzdem Freunde

Eine ungewöhnliche Beziehung: Obwohl ihm Lance Stroll das Cockpit wegnehmen könnte, bezeichnet Esteban Ocon den Kanadier als seinen "besten Kumpel"

(Motorsport-Total.com) - Es ist eine der merkwürdigeren Konstellationen im Formel-1-Paddock: Lance Stroll soll dank des Einstiegs seines Vaters Lawrence zu Racing Point (Force India) wechseln - möglicherweise (nicht sicher) sogar noch in der Saison 2018. Doch dort würde er ausgerechnet das Cockpit von Esteban Ocon übernehmen, mit dem der Williams-Pilot gut befreundet ist.

Esteban Ocon, Lance Stroll

Esteban Ocon und Lance Stroll sind die "besten Kumpels" im Paddock Zoom

Aber: "Es hat sich nichts geändert zwischen uns. Business ist Business, so läuft's halt. Wir sind immer noch Freunde", sagt Stroll.

Dass es sich dabei um keine leeren Floskeln handelt, war in Monza zu spüren. Trotz der unangenehmen Situation wurden die beiden nach dem Fahrerbriefing am Freitag fotografiert, wie sie lachend aus dem Meeting kamen. So sieht niemand aus, der spinnefeind ist.

Ocon bestätigt das: "Lance ist mein bester Kumpel im Paddock. Wir hängen ständig zusammen rum. Wir kennen uns schon ewig, er ist ein wirklich guter Kerl. Ich weiß nicht, was passiert, aber das spielt keine Rolle. Unser Verhältnis wird sich deswegen nicht verändern. Und ich bin froh, dass das so ist."

Angesichts der Tatsache, dass die beiden momentan um ein Cockpit konkurrieren, könnte man vermuten, dass sie anfangen, Geheimnisse voreinander zu haben. Dem ist aber nicht so: "Wir sprechen immer noch sehr offen miteinander", sagt Ocon. "Es gibt keine Geheimnisse zwischen uns. Alles gut. Genau wie davor auch."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folgen Sie uns!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE