powered by Motorsport.com

Stardesigner Newey: Max Verstappen macht noch Fehler

Red-Bull-Stardesigner Adrian Newey offenbart, dass Shootingstar Max Verstappen noch Schwächen hat, und vergleicht ihn mit Routinier Daniel Ricciardo

(Motorsport-Total.com) - Max Verstappen hat mit seinen zwei Siegen auch 2017 bewiesen, dass ihm die Zukunft gehört. Dennoch sieht Red Bulls Stardesigner Adrian Newey noch Schwächen beim Shootingstar der Formel 1. "Es hat sich dieses Jahr gezeigt, dass er immer noch ein paar Fehler macht", meint der Brite, der bereits mit Größen wie Ayrton Senna, Alain Prost, Lewis Hamilton oder Sebastian Vettel zusammengearbeitet hat. Newey glaubt aber nicht, dass das gegen die Qualitäten Verstappens spricht.

Max Verstappen

Noch nicht makellos: Newey sieht bei Verstappen noch Luft nach oben Zoom

Die Fehler sind laut dem Designguru auf die Jugend des 20-Jährigen zurückzuführen. "Er wird diese Fehler zweifellos ablegen, und dann wird er unglaublich stark sein." Auf die Frage, welcher der beiden Red-Bull-Piloten zuerst Weltmeister wird, gibt der Ex-McLaren-Mann gegenüber 'Sky Sports F1 FB live' eine ausweichende Antwort.

"Max und Daniel sind auf ihre eigene Art und Weise sehr speziell", holt Newey aus. "Daniel hat einen unglaublichen sanften Fahrstil und macht im Rennen sehr selten Fehler. Er ist wirklich dazu in der Lage, im Rennen das Tempo zu erhöhen, wenn es nötig ist. Und Max ist ein aufregender, junger Wilder. Es ist unglaublich, wie schnell er reift, und man vergisst schnell mal, wie jung er immer noch ist. Man kann also durchaus davon ausgehen, dass sich Max noch weiterentwickeln wird. Und es ist aufregend, ihm zuzuschauen."

Auch wenn man bei Red Bull damit rechnet, dass im Stallduell durchaus die Fetzen fliegen könnten, wenn zwischen Ricciardo und Verstappen tatsächlich um die WM-Krone gehen sollten, sieht Newey einen großen Vorteil seiner Fahrerpaarung: "Beide wollen beim Auto das gleiche. Wir haben also nicht diesen Konflikt, ein Auto für unterschiedliche Anforderungen designen zu müssen."

Wenn man die Statistik von Ricciardo und Verstappen vergleicht (siehe Motorsport-Total.com-Datenbank), dann ist diese in Anbetracht der Rennteilnahmen relativ ausgeglichen: Der "Aussie" hat etwas mehr als doppelt so viele Rennen auf dem Konto wie der Niederländer, in Siegen steht es 5:3 für den routinierteren Red-Bull-Piloten. Ricciardo hat zwar deutlich mehr Podestplätze auf seinem Konto, dafür liegt Verstappen bei der durchschnittlichen Startposition voran.

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!