powered by Motorsport.com
  • 25.06.2015 13:35

Spielberg: Drei Teams mit Reifentests für 2016

Neben dem eigenen Testprogramm widmeten sich Mercedes, Ferrari und Toro Rosso beim Spielberg-Test auch neuen Reifenmischungen von Pirelli für 2016

(Motorsport-Total.com) - Pirelli testete im Rahmen der zweitägigen Formel-1-Testfahrten auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg einige Neuerungen, die Bestandteil des Reifenspektrums für 2016 sein könnten. So testete Pirelli in Zusammenarbeit mit Mercedes, Ferrari und Toro Rosso nicht markierte Prototypen von Vorder- und Hinterreifen, deren Eigenschaften den Merkmalen der Slicks aus dem aktuellen Jahrgang ähneln, die aber zum Teil aus leicht veränderten Materialien bestehen.

Marco Wittmann

Die Prototypen von Pirelli waren wie üblich nicht farblich markiert Zoom

"Der Start des Tests in Österreich verlief ein wenig frustrierend, denn der Regen ließ am Dienstagvormittag keine Session zu. Ab Dienstagnachmittag jedoch konnten wir solide arbeiten, am Mittwoch zeigte sich sogar einige Male die Sonne", berichtet Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery und dankt "Ferrari, Mercedes und Toro Rosso, die uns darin unterstützen, noch einige neue Materialien für die Saison 2016 zu testen. Die dabei erzielten Ergebnisse sind sehr hilfreich für die Entwicklung der neuen Formel-1-Reifengeneration."

Im Jahr 2015 stehen jedem Team insgesamt 110 Reifensätze für Testfahrten zur Verfügung, im vergangenen Jahr waren es noch 135 Sätze. Diese Reifen können die Rennställe nach Belieben einsetzen. Dazu informieren sie Pirelli vorher, welche Mischungen sie bei welchen Tests fahren möchten.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE