powered by Motorsport.com
  • 29.11.2016 · 08:59

  • von Roman Wittemeier

Sonnenbrille, dicke Augen, Filmriss: Partylöwe Nico Rosberg

Party in Abu Dhabi, lauter Gesang am Pool und nicht ganz gelungene WhatsApp-Nachrichten an Unterstützer: Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg verkatert

(Motorsport-Total.com) - Der neue Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat seinen Triumph in den vergangenen Stunden ausgiebig genossen. Der Mercedes-Pilot feierte mit dem Team, mit Freunden und Kollegen die gesamte Nacht hindurch. Die Feierlichkeiten wurden am Morgen am Hotelpool mit lautem Gesang fortgesetzt, bevor für den Champion 2017 nun eine Weltreise mit zahlreichen Pflichtterminen beginnt. Im Trubel nahm sich Rosberg die Zeit, sich bei Unterstützern zu bedanken.

Nico Rosberg

Nico Rosberg wurde sofort nach der Zieldurchfahrt in Abu Dhabi gefeiert Zoom

"Hallo, Nico hier. Ich bin nicht gerade zu hundert Prozent in Form. Was wollte ich nochmal sagen?", so der zweite Versuch einer Whatsapp-Nachricht, nachdem die erste Version nach fünf Sekunden in Stille geendet war. "Dass ich ein bisschen neben der Spur bin, habt ihr allein daran gemerkt, dass die ersten zwei Versuche in die Hose gingen", sprach Rosberg in einem dritten Anlauf. "Es war einfach toll zu sehen, wie viele sich für uns gefreut haben. Danke!"

Seinen Freunden Joko und Klaas von der TV-Sendung "Circus Halligalli" gab der neue Formel-1-Weltmeister ein kurzes Interview per Skype - anfangs mit Sonnenbrille und etwas brüchiger Stimme. "Ich kann definitiv bestätigen: Wir sind Party-Weltmeister geworden", so Rosberg. "Ich habe meine Sonnenbrille auf. Ist besser, wenn man nicht so viel von mir sieht." An seine schräge Gesangsversion von "An Tagen wie diesen" am Hotelpool konnte er sich nur vage erinnern. Filmriss? "Könnte sein, ich bin mir nicht sicher."

Die Erkenntnis: Weltmeister fürs Leben

"Es war hart in der Nacht. Mir ging es schon mal besser", gibt der 31-Jährige zu. "So bis zehn am Abend waren es die Feierlichkeiten im Fahrerlager und so. Dann ging es in die Disco. Es ist so eine Disco, die mit der Formel 1 reist. Da war mein ganzes Team und meine Freunde. Da waren wir dann ungestört - echt schön", berichtet der Deutsche von viel Spaß in der "Amber Lounge", einer Partylocation von Eddie-Irvine-Schwester Sonja.

"Ich begreife es immer mehr, aber bis es so richtig einsackt, das wird noch eine Weile dauern. Ist ja gut so. Es hat bei mir genau drei Sekunden nach der Zieldurchfahrt gedauert, bis die Tränen flossen", so Rosberg am Morgen nach der Weltmeisterparty. "Es ist schön verrückt. Das kann mir keiner mehr wegnehmen. Weltmeister für dieses Leben bin ich jetzt. Ein crazy Gedanke." In diesen Momenten habe er ein Video erstmals gesehen, in dem Szenen aus seiner Kindheit verarbeitet sind. Ein Dank an die Familie.

"Das ist der Beginn des Weges. Es war immer mein Ziel, mal Formel-1-Weltmeister zu werden, auch wenn das zu Anfang natürlich unrealistisch erschien. Ich hatte diese Bilder auch noch nie gesehen. Da kommen so viele Erinnerungen hoch", sagt er. Besonders gefreut habe er sich über einen Besuch und eine Gratulation von Fernando Alonso. "Jetzt geht es richtig los, rund um die Welt. Ich weiß gar nicht genau, was alles auf mich zukommt. Ich setze mich einfach in den Flieger und fliege dorthin, wo sie mich haben wollen."

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige