powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Singapur: Besondere Konditionen auch für Pirelli

Der Große Preis von Singapur bietet viele Besonderheiten für alle Beteiligten - Auch die Reifen werden gänzlich anders gefordert als noch in Spa oder Monza

(Motorsport-Total.com) - Das anstehende Nachtrennen in Singapur ist nicht nur für Fahrer und Teams ein sehr spezielles Datum im Rennkalender. Auch auf die Reifen von Einheitslieferant Pirelli warten besondere Bedingungen in der Metropole. Um diesen entgegenzutreten, bringt der italienische Hersteller seine supersofte Reifenmischung und die Medium-Pneus mit - ein anderes Angebot als im vergangenen Jahr.

Pirelli, Reifen

In diesem Jahr wird Pirelli den weißen Medium-Reifen zur Verfügung stellen Zoom

Pirelli möchte so zur "einzigartigen Show" beitragen und mit dem optimalen Kompromiss zwischen Performance und Abnutzung ein spannendes Rennen garantieren, verspricht Motorsportdirektor Paul Hembery. "Die Reifen, die wir nach Singapur mitbringen, unterscheiden sich von denen des vergangenen Jahres, als wir Supersoft und Soft mitgebracht haben. Das liegt daran, dass die Reifen in diesem Jahr generell etwas weicher sind, um Performance und Grip zu erhöhen", erklärt der Brite.

Viele verschiedene Faktoren beeinflussen die Gummis: Der Stadtkurs ist zum Beispiel sehr holprig, Fahrbahnmarkierung und Gullydeckel sorgen außerdem für unterschiedliche Grip- und Traktionsverhältnisse. Und die spielen eine große Rolle in Singapur, da die hohe Kurvenanzahl von 23 (zweithöchster Wert der Saison) für ein ständiges Abbremsen und wieder Beschleunigen sorgt.

"Die Reifen, die wir nach Singapur mitbringen, unterscheiden sich von denen des vergangenen Jahres." Paul Hembery

Dazu komme das höchste Fahrzeuggewicht des Jahres, so Hembery. Durch die zumeist sehr lange Renndauer, die dem Limit von zwei Stunden oft sehr nahe kommt, sind die Autos beim Start durch die große Spritmenge sehr schwer, was die Abnutzung der Reifen beeinflusst. Das ständige Beschleunigen kostet ebenfalls eine Menge Benzin. Hinzu kommen die äußeren Bedingungen: Durch die sehr hohe Luftfeuchtigkeit zwischen 75 und 90 Prozent kann es durchaus zu Regen kommen. In diesem Fall würde die Reifenauswahl natürlich um die Intermediates und Regenreifen erweitert werden.

"Das sind Bedingungen, die die Reifen eigentlich nicht so stark beanspruchen." Jean Alesi

Trotz alledem fordere der Kurs die Reifen weniger als etwa die Piloten, erklärt Ex-Fahrer und Pirelli-Markenbotschafter Jean Alesi: "Die Durchschnittsgeschwindigkeit ist nicht so hoch und es gibt viel Stop-and-go bei ziemlich geringem Grip. Das sind Bedingungen, die die Reifen eigentlich nicht so stark beanspruchen." Spa und Monza seien echte Gradmesser gewesen, Singapur hingegen etwas völlig anderes. Strategisch könnte es deshalb interessant werden: "Mit Supersoft und Medium gibt es eine Menge verschiedener Möglichkeiten", gibt Alesi zu bedenken.

Zudem sind bei der Taktikwahl zwei weitere Faktoren zu beachten: Zum einen kommt es überdurchschnittlich oft zu Safety-Car-Phasen - bedingt durch die erhöhte Unfallgefahr und die geringe Streckenbreite. Die Strategie sollte deshalb halbwegs flexibel sein, um im richtigen Moment an die Box kommen zu können und so womöglich wertvolle Zeit zu gewinnen. Zum anderen zählt die Boxengasse mit einer Länge von 404 Metern zu den längsten der Saison, wobei noch zusätzlich nicht das übliche Tempolimit von 80 Km/h gilt, sondern eine Begrenzung von lediglich 60 Km/h.

Aktuelles Top-Video

Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes
Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes

Edd Straw und Paddock-Legende Giorgio Piola sprechen über das Freitagstraining, aber auch über drei signifikante Tech-Innovationen der Geschichte

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Aktuelle Bildergalerien

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen
Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen

Grand Prix von China, Samstag
Grand Prix von China, Samstag

Das neueste von Motor1.com

Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test

Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)
Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)

Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb
Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb

VW Jetta GLI (2019) im ersten Fahrbericht
VW Jetta GLI (2019) im ersten Fahrbericht

Kia Habaniro Concept auf der New York Auto Show 2019
Kia Habaniro Concept auf der New York Auto Show 2019

BMW 2er Gran Coupé (2019): Neue Erlkönige erwischt
BMW 2er Gran Coupé (2019): Neue Erlkönige erwischt

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE
Anzeige