powered by Motorsport.com
  • 10.02.2010 · 17:59

  • von Roman Wittemeier

Sauber: Nicht viel gelernt am Mittwoch

Für das BMW Sauber F1 Team brachte der regnerische Mittwoch in Jerez kaum Informationen: Setuparbeit und Systemchecks

(Motorsport-Total.com) - Die Testwoche in Jerez hat nicht gut begonnen. Das regnerische Wetter ließ nur am frühen Vormittag einige wenige Runden auf Trockenreifen zu, später war an ernsthaften Testbetrieb angesichts der rutschigen Verhältnisse kaum zu denken. Beim BMW Sauber F1 Team stellte man daher einige geplante Tests vorerst zurück.

Kamui Kobayashi

Regen in Jerez: Kamui Kobayashi konnte nicht viele Erkenntnisse gewinnen

Kamui Kobayashi drehte zum Auftakt des Jerez-Tests am Mittwoch insgesamt 55 Runden mit dem neuen Sauber-Ferrari C29 und platzierte sich in der Zeitenliste mit seiner besten Runde in 1:23.287 Minuten auf Platz fünf. Aussagekraft? Gleich null! Denn die schnellsten Runden wurden sehr früh markiert, Verbesserungen im Tagesverlauf waren unmöglich.#w1#

"Leider war das Wetter nicht wie gewünscht", bilanziert Sauber-Chefingenieur Giampaolo Dall'Ara. "Deswegen haben wir auf einige Mechanik- und Aerodynamiktests verzichten müssen. Kamui ist fast die ganze Zeit auf Intermediates gefahren. Wir haben etwas Setuparbeit erledigt, einige Systemchecks durchgeführt und Probestarts gemacht." Kobayashi wird auch am Donnertag fahren, ab Freitag übernimmt Teamkollege Pedro de la Rosa.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!