powered by Motorsport.com

Rossi: Schnelle Einigung mit Marussia war entscheidend

Alexander Rossi erklärt, warum es nach dem Aus bei Caterham für ihn entscheidend war, schnell bei Marussia unterzukommen - Freude auf ersten Einsatz in Spa

(Motorsport-Total.com) - Im Zuge des Eigentümerwechsels gingen bei Caterham viele Mitarbeiter von Bord - unter anderem Alexander Rossi. Der US-Amerikaner, der seit 2012 Testfahrer des Formel-1-Teams war und in dieser Rolle insgesamt vier Mal im ersten Freien Training für Caterham gefahren war, fand allerdings rasch eine neue Heimat und heuerte in gleicher Funktion bei Marussia an. Das war aus seiner Sicht für die Fortsetzung seiner Karriere in der Formel 1 entscheidend.

Alexander Rossi

Aus grün wurde rot: Alexander Rossi ist jetzt Testfahrer von Marussia Zoom

"Ich wollte nicht aus dem Dunstkreis der Formel 1 verschwinden, daher war es entscheidend, dass der Vertrag mit Marussia so schnell und noch vor der Sommerpause abgeschlossen wurde", wird Rossi von 'Autosport' zitiert. Ohne die Verbindung zu einem Rennstall, so die Befürchtung Rossis, hätten die Teamchefs der Formel 1 schnell das Interesse und den Glauben an ihn verloren.

Nun freut sich der 22-Jährige darauf, nach der Sommerpause erstmals sein neues Auto zu fahren. "Es ist für mich ein neues Kapitel. Ich freue mich darauf, in Spa im Auto zu sitzen und zeigen zu können, wozu ich fähig bin", so Rossi. Wie viele Freie Trainings er in dieser Saison bestreiten wird, stehe noch nicht fest, es seien aber "sicherlich mehr als die zwei, die ich für Caterham hätte fahren sollen", erklärt der US-Amerikaner.

Nach dem Aus bei Caterham stand für Rossi ein doppelter Teamwechsel an, denn auch in der GP2 war er seit 2013 für das britisch-malaysische Team gefahren. Dort kam Rossi zunächst bei Campos unter. Durch diesen Tapetenwechsel hofft der US-Amerikaner, neuen Schwung in seine zuletzt ins Stocken geratene Karriere zu bringen. "Ehrlich gesagt bin ich mit den vergangenen beiden Jahren meiner Karriere nicht sonderlich zufrieden", so Rossi. "Ich denke, ich hätte es besser machen können, aber die Umstände haben Resultate, die ich verdient hätte, verhindert."