Startseite Menü

Rosberg: Es war wichtig, dass ich Michael geschlagen habe

Die Jahre an der Seite von Michael Schumacher waren für Nico Rosberg die entscheidenden in seiner Karriere: Duell mit Hamilton legt die Messlatte höher

(Motorsport-Total.com) - Als 2010 das Mercedes-Werksteam in der Formel 1 vorgestellt wurde, schien die Rollenverteilung klar: Auf der einen Seite der siebenmalige Weltmeister Michael Schumacher als Anführer des Teams, auf der anderen Seite der damals 24-Jährige Nico Rosberg als Junior-Partner und Fahrer Nummer zwei. Doch auf der Rennstrecke zeigte sich bald ein anderes Bild, denn Rosberg hatte den aus dem Ruhestand zurückgekehrten Schumacher meistens im Griff.

Lewis Hamilton, Nico Rosberg, Michael Schumacher

Im Duell gegen Michael Schumacher behielt Nico Rosberg die Oberhand Zoom

Dass er im Duell gegen den Rekordweltmeister bestehen konnte, war für Rosberg rückblickend betrachtet der Schlüssel für die erfolgreiche Fortsetzung seiner Formel-1-Karriere. "Entscheidend für den weiteren Verlauf meiner Karriere war, dass ich Michael geschlagen habe. Seitdem läuft es gut", sagt Rosberg im Interview mit 'ESPN'.

Denn "den Besten aller Zeiten zu schlagen" sei ein Privileg, welches nicht viele Fahrer für sich beanspruchen können. Allerdings konnte sich Rosberg auf diesem Erfolg nicht ausruhen, denn nach dem endgültigen Rücktritt Schumachers kam als dessen Nachfolger 2013 Lewis Hamilton ins Team. Und der macht Rosberg seitdem das Leben schwer.


Inside GP Belgien: Social-Media-Update

Die Fans geben richtig Gas und zeigen den Boliden, was echter Sound ist. Außerdem ein Update über die Social-Media-Aktivitäten der Fahrer Weitere Formel-1-Videos

"Er hat die Messlatte für uns alle noch einmal höher gelegt. Lewis ist ein großartiger Fahrer, sehr stark und einer der Besten", lobt Rosberg seinen Teamkollegen und Rivalen. Doch auch das Duell mit Hamilton habe seiner fahrerischen Entwicklung noch einmal einen Schub gegeben. "Dass wir nun gegeneinander fahren und uns gegenseitig antreiben, hat das Niveau noch einmal angehoben", sagt Rosberg.

Dem Duell mit Hamilton muss sich Rosberg nach der Verlängerung seines Vertrages bis Ende 2018 auch in den kommenden beiden Jahren stellen. Am Ende seines Vertrages wird Rosberg neun Saison lag für Mercedes in der Formel 1 gefahren sein. Eine lange Zeit, die ihn durchaus mit Stolz erfüllt. "Ich bin seit dem ersten Tag hier und war immer Teil des ganzen Prozesses. Ich bin durch viele Tiefs gegangen, und einige davon waren sehr tief, aber dann ging es auch bergauf", blickt er auf seine Jahre im Silberpfeil-Team zurück.

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Vergessene Studien: Porsches Top 5 Geheime Prototypen
Vergessene Studien: Porsches Top 5 Geheime Prototypen

Fahrverbote in Deutschland und Europa
Fahrverbote in Deutschland und Europa

Mercedes CLA Shooting Brake (2019) aus der Nähe erwischt
Mercedes CLA Shooting Brake (2019) aus der Nähe erwischt

Neuer Porsche 718 Boxster T und Cayman T: Ein Hauch Purismus
Neuer Porsche 718 Boxster T und Cayman T: Ein Hauch Purismus

Opel Combo Life (2018) im Test
Opel Combo Life (2018) im Test

Ken Blocks Gymkhana 10 Video ist Live: Sehen Sie es hier
Ken Blocks Gymkhana 10 Video ist Live: Sehen Sie es hier

Aktuelle Bildergalerien

Top 30: Diese Frauen haben das Zeug zur Formel-1-Pilotin!
Top 30: Diese Frauen haben das Zeug zur Formel-1-Pilotin!

Top 10 2018: Die emotionalsten Momente
Top 10 2018: Die emotionalsten Momente

Top 10 2018: Die spektakulärsten Crashes
Top 10 2018: Die spektakulärsten Crashes

Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault
Die Erfolgsbilanz von Red-Bull-Renault

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950