powered by Motorsport.com

Renault: Wickham ersetzt Nielsen

Renault-Sportdirektor Steve Nielsen räumt seinen Posten im Rahmen der internen Umstrukturierungen - John Wickham rückt nach

(Motorsport-Total.com) - Bei Renault wird Sportdirektor Steve Nielsen nach über zehn Jahren seine Position zugunsten von John Wickham aufgeben. Wickham hatte 1983 Honda in die Formel 1 gebracht, noch bevor die Verträge mit Williams unterzeichnet wurden. Lange Zeit arbeitete Wickham mit Renault-Teamchef Eric Boullier in der A1GP-Serie und ist nun die erste Wahl.

Eric Boullier

Bei Renault wackeln derzeit durch die interne Umstrukturierung die Stühle

Nielsen, der seinen Rückzug selbst angeboten hat, wird seinen Vertrag bis zum Saisonende sicher noch erfüllen. Boullier äußerte sich in Kanada gegenüber 'Autosport' zu den Veränderungen bei Renault: "Es ist für jeden Mitbewerber bedeutend, sich selbst zu analysieren. Wir sind dabei den Umbau des Teams zu beenden um besser zu werden."

In letzter Zeit häuften sich die Gerüchte, dass Renault finanziell strauchelt. Boullier räumte schon oft ein, dass es schwierige Momente gab. "Mein Verständnis ist klar. Es gibt kein grundsätzliches Problem. Aber es gibt keinen Rauch ohne Feuer", so der Franzose.

"Es ist so, dass es ein paar Spannungen bei einigen Abläufen gab", gesteht Boullier und erklärt die Ursache: "Das lag nur daran, weil immer drei oder vier Parteien übereinkommen müssen und wenn eine fehlschlägt, dann verursacht das eine Unordnung im Kreislauf. Deswegen gab es da dieses Gerücht. Aber es gibt kein Problem und dieses Gerücht wird man deshalb nicht mehr hören."

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Neueste Diskussions-Themen