powered by Motorsport.com

Renault-Show gastiert Ende August in Moskau

Nach Rom und Istanbul macht die Roadshow von Renault nun in Moskau Station - Kreml als spektakulärer Hintergrund für die Formel 1

(Motorsport-Total.com) - Spätestens seit der grandiosen Londoner Formel-1-Demonstration in der Regent Street im vergangenen Jahr gibt es den Trend, dass die Königsklasse des Motorsports PR-Veranstaltungen in den Zentren der größten Städte der Welt abhält. Renault hat dafür sogar ein eigenes Roadshow-Programm ins Leben gerufen, welches am 28. August nach Moskau kommt.

Fernando Alonso

Die Roadshows von Renault waren bislang noch in jeder Stadt ein großer Erfolg

Vergleichbare Veranstaltungen wurden dieses Jahr vom Team von Flavio Briatore schon in Rom und in Istanbul abgehalten, während davor Sauber-Petronas in Kuala Lumpur, Red-Bull-Cosworth ebenfalls in Istanbul und zuletzt Minardi-Cosworth und das BMW WilliamsF1 Team in Rotterdam Motorenlärm, Benzingeruch und verbranntes Reifengummi zum Besten gaben. Moskau ist diesbezüglich auch kein unbekanntes Terrain mehr, seit Renault dort 2003 Formel-1-Motoren aufheulen ließ.#w1#

Zu Beginn dieses Jahres präsentierte am Roten Platz das Jordan/Midland-Projekt das Auto für die laufende Saison, doch die Roadshow mit WM-Leader Fernando Alonso, Giancarlo Fisichella und einem Rallye-Auto soll bei den Russen für weit mehr Unterhaltung sorgen. Das Team hat sogar vor, eigens Yachten in der Moskwa zu platzieren, um in der Stadt zumindest einen Hauch vom Glamour-Grand-Prix in Monaco zu reproduzieren.

"Ich freue mich wirklich auf den Event", teilte Alonso dazu mit. "Die Leidenschaft der Zuschauer war schon beim letzten Mal, als wir in Moskau waren, beeindruckend, aber ich bin sicher, dass diesmal noch mehr Leute kommen werden. Wir werden auch am Kreml vorbeifahren. Im Cockpit wird es sich ein bisschen wie Monaco anfühlen, am Ufer eines Flusses entlang durch die Innenstadt zu donnern. Außerdem waren wir letztes Mal im Winter dort. Ich schoss unglaublich viele Fotos, aber umso mehr freue ich mich darauf, einmal im Sommer nach Moskau zu kommen."

Teamkollege Fisichella zeigte sich ähnlich euphorisch: "Für mich wird es mein allererster Besuch in Moskau, aber ich freue mich wirklich schon sehr darauf, die Stadt zu sehen und das Auto dort zu fahren", gab der Italiener zu Protokoll. "Der Kreml ist auf der ganzen Welt bekannt, daher wird es für mich und Fernando eine einzigartige Geschichte, dort mit einem Formel 1 vorbeizufahren."

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!