powered by Motorsport.com

Regen am letzten Ferrari-Testtag in Fiorano

Nur 35 Runden konnte Michael Schumacher heute in Fiorano abspulen - zu schlecht waren die Wetterbedingungen

(Motorsport-Total.com) - Bei Lufttemperaturen von 9 bis 10 Grad und Asphaltwerten von 11 bis 12 Grad plus Regen herrschten am Freitag in Fiorano am fünften und letzten Testtag des Ferrari-Teams auf der Hausstrecke schwierige Testbedingungen. Michael Schumacher konzentrierte sich im F2004 auf den Test von Regenreifen und kam nach 35 Runden - drei davon auf der Kurzversion der Strecke - auf eine Bestzeit von 1:00.860 Minuten.

Michael Schumacher

Michael Schumacher nahm den Regen heute gelassen

"Es hat wieder mal geregnet heute Morgen, allerdings nur leicht, daher begann der Test etwas später als geplant. Aber es war nicht allzu stark, und in weiser Voraussicht haben wir ja schon gestern sehr viel gemacht. Heute ist unser Programm nicht ganz so streng", sah der Weltmeister den Regentesttag gelassen.#w1#