powered by Motorsport.com

Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz vor Kauf des Salzburgrings

Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz will privat den Salzburgring kaufen - Die Traditionsstrecke befindet sich aktuell noch im Besitz des Landes Salzburg

(Motorsport-Total.com) - Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz steht vor dem Erwerb einer weiteren Traditionsstrecke in Österreich. Nachdem der Milliardär bereits den alten A1-Ring erwarb, und ihn als Red Bull Ring wieder zurück in die Formel 1 und MotoGP brachte, möchte er nun auch den Salzburgring kaufen. In den vergangenen Jahren war dort die WTCC zu Gast, im vergangenen Jahrtausend war die Strecke außerdem mehrfach Austragungsort der Formel 2 und der Motorrad-Weltmeisterschaft.

Dietrich Mateschitz

Dietrich Mateschitz dürfte schon bald eine weitere Rennstrecke besitzen Zoom

Gegenüber den 'Salzburger Nachrichten' erklärt Mateschitz: "Ich habe noch nicht unterschrieben, also bin ich auch noch nicht der Eigentümer des Salzburgrings." Allerdings scheint die Strecke, die aktuell noch dem Land Salzburg gehört, bald den Besitzer zu wechseln. "Damit würden sich viele Synergien mit dem Red Bull Ring ergeben", erklärt Mateschitz.

Mateschitz wurde die Strecke allerdings als Privatmann übernehmen. "Den Kauf einer Rennstrecke durch die Firma Red Bull kann ich meinen Geschäftspartnern nicht zumuten", erklärt er diesen Schritt. Laut dem 71-Jährigen gab es bereits positive Gespräche mit dem Land Salzburg, weshalb es eine große Chance gibt, dass der Verkauf schon bald über die Bühne gehen wird.

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Folgen Sie uns!