powered by Motorsport.com
  • 05.07.2002 · 11:29

  • von Fabian Hust

Red Bull bald neuer Betreiber des A1-Rings

Der Energiegetränkehersteller Red Bull will die Pacht am A1-Ring im österreichischen Spielberg übernehmen

(Motorsport-Total.com) - Der Automobilclub ÖAMTC will seine Pacht am A1-Ring im österreichischen Spielberg an den österreichischen Energiegetränkehersteller Red Bull übergeben, das wurde am Donnerstagmittag offiziell bekannt gegeben. Nach einem Bericht der 'Kleinen Zeitung' plane Red Bull in Seckau eine Motorsportakademie, so dass es nutzbare Synergien geben würde, wenn Red Bull den A1-Ring nutzen kann, auch wenn es laut Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz beim A1-Ring "nichts zu kaufen" gebe.

Start in Österreich

Der A1-Ring wird in die Hände von Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz fallen

Die Region erwartet sich durch diesen Schritt - der nicht mit einem Verkauf der Rennstrecke zu verwechseln ist - neue Impulse für den Rennkurs, Red Bull plane "mehrere Projekte". Der ÖAMTC, der seit 1996 Pächter und Betreiber der Rennstrecke ist, hatte selbst den Kurs von mehreren Privateigentümern, auf deren Grund die Strecke 1996 errichtet worden war, gepachtet. Noch ist der Deal nicht unter Dach und Fach, aber sowohl die Regierung, als auch der ÖAMTC und Formel-1-Boss Bernie Ecclestone sowie die Ring Management GmbH sollen nach dem Zeitungsbericht grünes Licht gegeben haben.

Die Formel 1 wird laut Vertrag noch bis einschließlich 2006 auf dem A1-Ring gastieren und es gibt eine Option bis in das Jahr 2017. Red Bull ist seit mehr als sieben Jahren in der Formel 1 als Sponsor des Sauber-Teams aktiv. Zuletzt trat man noch als Sponsor des Arrows-Teams auf und wollte den juristisch scheinbar insolventen Rennstall aufkaufen. Das Milliardenunternehmen kann nun durch den Betrieb der österreichischen Formel-1-Rennstrecke die Marketingaktivitäten weiter ausbauen, die nach Wunsch von Mateschitz eines Tages mit dem Betrieb eines All-American-Rennstalls ihren Höhepunkt erreichen sollen.

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!