powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Rauchfrei: Philip Morris und Ferrari verlängern Partnerschaft

Tabakkonzern Philip Morris - bekannt durch Marlboro - und Ferrari werden ihre Zusammenarbeit bis 2021 verlängern - Wird das Werbeverbot umgangen?

(Motorsport-Total.com) - Tabakkonzern Philip Morris und das Formel-1-Team Ferrari haben ihre Partnerschaft offiziell bis 2021 verlängert. Das amerikanische Unternehmen ist seit mehr als 40 Jahren mit der Scuderia verbunden und vor allem durch das Sponsoring mit seiner Zigarettenmarke Marlboro bekannt geworden. Auch nach dem Eingreifen des Tabakwerbeverbotes war man mit seinem ikonischen Strichcode-Design noch auf dem Ferrari vertreten.

Luca Badoer

Trotz Werbeverbot war Philip Morris mit dem Strichcode lange präsent Zoom

2018 möchte Philip Morris zusammen mit Ferrari nun eine neue Botschaft verbreiten. Laut dem Unternehmen fokussiert sich die Partnerschaft nämlich ab sofort ausschließlich auf einen rauchfreien Nikotinkonsum. "Wir wollen den 1,1 Milliarden Rauchern auf der Welt die Möglichkeit geben, eine bessere und besser informierte Wahl zu treffen", betont Konzernchef Andre Calantzopoulos. "Wir schätzen Ferraris Unterstützung in diesem Fall sehr."

Zwar möchten die Amerikaner laut eigener Auskunft keine produkt-spezifischen Informationen vermitteln, doch zuletzt kamen Gerüchte auf, dass der Hersteller seine E-Zigaretten-Marke IQOS bewerben könnte, bei der Tabak nicht mehr verbrannt, sondern nur noch erhitzt wird. Weil man damit Raucher auf eine gesündere Alternative hinweist, könnte man eine Ausnahmegenehmigung bezüglich des Werbeverbotes suchen.

Laut italienischen Medien sollen deswegen auf dem neuen Ferrari auch einige graue Flächen zu sehen sein, die das Weiß der spanischen Bank Santander ablösen. Wie der neue Bolide der Scuderia aussieht, wird sich schon am morgigen Donnerstag (15 Uhr MEZ) zeigen. Weitere Details der Partnerschaft sollen jedoch erst in den kommenden Monaten verkündet werden.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Versuchsingenieur (m/w) Motorsport
Versuchsingenieur (m/w) Motorsport

Führend und motivierend - Ihre Tätigkeit fordert mehr als Standard. Eigenverantwortliche Planung und Durchführung von Dauerlaufversuchen Eigenständige Bearbeitung der ...

Aktuelle Bildergalerien

Reaktionen zum Tod von Niki Lauda
Reaktionen zum Tod von Niki Lauda

Alle Formel-1-Autos von Niki Lauda
Alle Formel-1-Autos von Niki Lauda

Die 25 Grand-Prix-Siege von Niki Lauda
Die 25 Grand-Prix-Siege von Niki Lauda

Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot
Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Aktuelle Formel-1-Videos

Piola: Highlights aus 50 Jahren F1 in Monaco
Piola: Highlights aus 50 Jahren F1 in Monaco

Niki Laudas Interview mit Lewis Hamilton
Niki Laudas Interview mit Lewis Hamilton

Die Red-Bull-Chancen in Monaco
Die Red-Bull-Chancen in Monaco

Highlights: Formel-1-Demo in Zandvoort
Highlights: Formel-1-Demo in Zandvoort

Chain Bear F1: Warum Barcelona langweilig ist
Chain Bear F1: Warum Barcelona langweilig ist