powered by Motorsport.com

Räikkönen: "Zweiter ist nicht genug"

Kimi Räikkönen verpasste seinen ersten Sieg nach dem Comeback am Sonntag in Ungarn erneut knapp, erkennt aber dennoch positive Aspekte

(Motorsport-Total.com) - Louts-Pilot Kimi Räikkönen kam beim Grand Prix von Ungarn am Sonntag nach den Rennen in Bahrain und Valencia zum dritten Mal in diesem Jahr als Zweiter ins Ziel. Seinem ersten Sieg seit dem Formel-1-Comeback läuft der Finne damit weiter hinterher und gibt sich mit dem erneuten zweiten Rang nicht hundertprozentig zufrieden. "Wir sind wieder Zweiter geworden, das ist nicht genug", so der Finne.

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen kam zum dritten Mal in diesem Jahr auf Platz zwei ins Ziel

"Zu Beginn des Rennens hatte ich ein paar Probleme mit dem KERS. Das hat nicht gerade geholfen", erklärt der Lotus-Pilot, erkennt aber auch positive Aspekte: "Vom Speed her waren wir aber gut dabei." So werden Räikkönen und das Team "beim nächsten Rennen wieder versuchen zu gewinnen", wie er sagt, denn: "Solange wir das nicht geschafft haben, bleibt uns nichts anderes übrig, als es weiter zu versuchen."

Trotz Platz zwei auf dem Hungaroring musste Räikkönen seinen vierten WM-Rang abtreten. Ungarn-Sieger Lewis Hamilton (McLaren) liegt nun wieder vor dem "Iceman", der unabhängig davon aber mit großer Zuversicht in die verbleibenden Rennen des Jahres geht. "Immerhin sind wir regelmäßig vorn dabei und bringen uns damit in eine gute Position - sowohl für die Weltmeisterschaft als auch für Siege", sagt Räikkönen und unterstreicht erneut: "Ich nehme den zweiten Platz mit, aber solange wir nicht gewinnen, sind wir ganz sicher nicht zufrieden."

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt