powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Räikkönen: Keine Angst vor dem Karriereende

Kimi Räikkönen wird auch nach dem Ende seiner aktiven Karriere nicht langweilig, wie er versichert: "Habe auch ein Leben abseits der Rennstrecke"

(Motorsport-Total.com) - Seit seinem Formel-1-Debüt bei Sauber im Jahr 2001, spätestens aber seit seinen ersten großen Erfolgen mit McLaren und Ferrari hat Kimi Räikkönen die aktuelle Ära der Königsklasse entscheidend geprägt. Neben seinen Qualitäten am Lenkrad kommt bei den Fans des Weltmeisters von 2007 seine unnachahmliche Art im Umgang mit seinen Zeitgenossen bestens an.

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen hat keine Angst vor Langeweile nach seiner Formel-1-Karriere Zoom

Was seine Rennfahrerkollegen betrifft, so hat Räikkönen den größten Respekt nicht vor seinen direkten Rivalen, sondern vor den Piloten der 1960er- und 1970er-Jahre. "Das waren damals Fahrer aus Stahl in Holzautos", erinnert sich der Finne gegenüber 'Formula1.com' an die tollkühnen Darbietungen von Champions wie Jack Brabham, Jim Clark, Jackie Stewart und Co.

Mittlerweile gehören Kohlefaser-Chassis sowie umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen an den Autos, der Ausrüstung der Piloten und den Rennstrecken zum Standard. Kommt der "Iceman" heute nach einem Rennen nach Hause, dann hat er es gern heiß, wie er verrät: "Ich habe eine echte finnische Sauna in meinem Haus. Das ist der beste Ort, um zu entspannen und ein Rennen Revue passieren zu lassen."

Nach seiner erfolgreichen Comeback-Saison in der Königsklasse wird der Ex-Champion auch in der kommenden Saison für das Lotus-Team an den Start gehen. Ob und wie es danach für ihn weitergeht, lässt Räikkönen, der kürzlich wissen ließ, dass die Saison 2013 seine letzte in der Formel 1 sein könnte, noch offen. Sorgen, dass ihm im Anschluss an seine Grand-Prix-Karriere langweilig werden könnte, hat er jedenfalls nicht.

"Ich habe ein paar Pläne im Kopf. Da ich auch ein Leben abseits der Rennstrecke habe, wäre es nicht das Ende der Welt für mich", so Räikkönens Gedankengang für den Fall, dass seine aktive Karriere in absehbarer Zeit vorbei wäre. Und der "Iceman" setzt noch einen drauf. "Ich habe eine Idee, aber das ist ein Geheimnis", antwortet er mit einem Grinsen auf die Frage, wofür er sein letztes Geld ausgeben würde...

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45

Aktuelle Bildergalerien

Alle Formel-1-Autos von Niki Lauda
Alle Formel-1-Autos von Niki Lauda

Die 25 Grand-Prix-Siege von Niki Lauda
Die 25 Grand-Prix-Siege von Niki Lauda

Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot
Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Tickets

ANZEIGE