powered by Motorsport.com

Räikkönen hofft auf problemfreies Wochenende

Kimi Räikkönen will mit Ferrari beim Grand Prix von Spanien den nächsten Schritt gehen, um den Anschluss an die Konkurrenz nicht zu verlieren

(Motorsport-Total.com) - Mit Platz sieben in Australien erzielte Kimi Räikkönen sein bisher bestes Ergebnis in dieser Fomel-1-Saison und konnte nach seinem Comeback bei Ferrari damit noch nicht den Erwartungen eines spannenden Duells mit Teamkollege Fernando Alonso, der in China immerhin das Podium erreichte, gerecht werden. In Barcelona hofft er daher darauf, sich in seinem F14T wohler zu fühlen und nicht wieder von technischen Problemen zurückgeworfen zu werden.

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen will beim Grand Prix von Spanien Fortschritte machen Zoom

"Wir hatten einen schwierigen Start in die Saison und müssen aus dieser Situation jetzt herauskommen", gibt Räikkönen am Donnerstag zu Protokoll. Der Druck steigt, denn in der Fahrerwertung liegt der Finne derzeit nur auf Platz zwölf und Ferrari ordnet sich zur Zeit noch hinter Force India bei den Konstrukteuren ein. "Es ist keine einfache Strecke, aber ich bin mir sicher, dass wir uns verbessern können."

Dass er an die Fortschritte, die Alonso in Schanghai zeigen konnte, nicht anknüpfen konnte, ärgert den Weltmeister von 2007 natürlich. Er glaubt jedoch nicht, dass es bei dem Leistungsunterschied bleibt: "In China waren es nur kleine Dinge, die zu dem Endresultat geführt haben, und wir hätten das viel früher beheben können, wenn ich am ersten Training hätte teilnehmen können. Das hat den Rest des Wochenendes schwierig gemacht. Aber wir wissen, woran es lag."

Auch Ferrari hat die drei Wochen seit dem China-Grand-Prix genutzt, um an der eigenen Leistung zu feilen. Ob das jedoch ausreicht, um schon in Barcelona die Lücke zu Mercedes zu verkleinern, bleibt abzuwarten: "Die kleinsten Dinge können manchmal einen großen Unterschied machen, zum Beispiel beim Fahrverhalten", so Räikkönen. "Wir verstehen das Auto jetzt viel besser, aber die anderen geben auch noch immer alles, um voranzukommen. Hoffentlich werden wir bald in der Lage sein, es mit ihnen aufzunehmen."

Gerade bei Ferrari zählen am Ende nur Resultate. Doch Räikkönen will den Weg aus der Krise Schritt für Schritt angehen: "Es wäre schön, ein gutes Ergebnis einzufahren, da es das Leben um einiges leichter machen würde. Ob das aber nun hier passiert oder irgendwo anders, wird den Verlauf des Jahres nicht komplett verändern. Wenn wir das Auto so hinbekommen, wie wir es haben wollen, kommen auch die Ergebnisse, die wir gern hätten. Das Wichtigste ist erst einmal, ein sauberes Wochenende zu haben."

Formel 1 Tickets
Jetzt neues Top-Video anschauen