powered by Motorsport.com

Räikkönen: Bekommen Graining in den Griff

Lotus-Pilot Kimi Räikkönen spricht nach Platz zwei im Freien Training in China über die Sorgen mit den Reifen und seine Marschroute für das Rennen

(Motorsport-Total.com) - Frage: "Kimi, wie würdest du den heutigen Tag zusammenfassen?"
Kimi Räikkönen: "Wenn ich mir die Rundenzeit ansehe, war es ganz gut. Wir haben einiges gelernt und einige Dinge bestätigt, bei denen wir Zweifel hatten. Ein ziemlich normaler Freitag."

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen war heute mit 0,152 Sekunden Rückstand guter Zweiter Zoom

Frage: "War die Balance auf den weichen Reifen deutlich besser als auf den harten?"
Räikkönen: "Es scheint damit viel mehr Grip zu haben. Einige Teams konnten sich damit deutlich steigern, andere weniger. So war es schon das ganze Jahr, dass einige Autos von den weichen Reifen mehr profitieren."

Frage: "War Graining heute ein Problem?"
Räikkönen: "Wir hatten ein bisschen Graining, aber ich glaube, das können wir in den Griff bekommen."

Frage: "Wie lange halten die weichen Reifen an eurem Auto?"
Räikkönen: "Ich weiß nicht genau, wie viele Runden."

Frage: "Glaubst du, dass die ersten Runden mit diesen Reifen im Rennen zu einem Geduldsspiel werden?"
Räikkönen: "Glaube ich nicht. Normalerweise versuchst du im Rennen ab der ersten Runde zu pushen. Alle sagen, dass man es locker angehen sollte, aber in Wahrheit passiert das nie. Wenn du nach hinten Luft hast, gehst du vielleicht mal ein bisschen vom Gas, aber normalerweise greifst du von Anfang an an."


Fotos: Kimi Räikkönen, Großer Preis von China, Freitag


Frage: "Bist du mit eurem Longrun-Tempo zufrieden?"
Räikkönen: "Wir haben uns noch nicht einmal angesehen, wie die anderen unterwegs waren. Wir können uns sicher steigern und haben auch eine Idee, wie das gehen könnte. Momentan ist es, wie es ist."

Frage: "Wenn du ein Rennen fährst, kalkulierst du dann, wie viele Punkte du sammelst, überlegst du dir, wie stark du für dies und jenes noch attackieren musst?"
Räikkönen: "Du versuchst immer, das bestmögliche Ergebnis zu holen, und fährst so schnell wie möglich. Mehr geht nicht. Manchmal bewirken gewisse Dinge, dass du nicht 100 Prozent fahren kannst, weil etwas nicht stimmt, aber du kämpfst immer dafür, das Maximum herauszuholen und so viele Punkte wie möglich zu sammeln."