powered by Motorsport.com

Piquet jr.: "Es wird mit Alonso keine Probleme geben"

Formel-1-Rookie Nelson Piquet jr. schließt ähnliche Probleme wie sie sein neuer Teamkollege Fernando Alonso bei McLaren hatte aus

(Motorsport-Total.com) - Renaults Nummer zwei Pilot, Nelson Piquet, ist überzeugt, dass 'Heimkehrer' Fernando Alonso keine Probleme mit ihm haben wird.

Nelson Piquet Jr.

Nelsinho wird mit Fernando Alonso keine persönlichen Probleme haben Zoom

"Bei McLaren war der Teamchef quasi der Manager von Hamilton. Er wollte, dass Lewis gewinnt, denn der war sein persönlicher Favorit. Bei uns wird das nicht passieren", sagte Piquet jr. im Gespräch mit den Kollegen von 'As'.#w1#

Es wird keine Probleme geben, denn, so versicherte er, es wäre seine erste Formel 1-Saison und sollte er tatsächlich schneller sein als Alonso, würden sich die Dinge von selbst ergeben. Seine Rookie-Saison sieht der 22-Jährige als Lehrjahr und er könne nun vom bestmöglichen Teamkollegen lernen "wie man Rennen gewinnt, Selbstvertrauen im Team aufbaut und hart für den Erfolg arbeitet."

Bei seinem ersten Teaminternen Treffen mit Alonso während der Testfahrten in Jerez, hatte der Neuling ein "gutes Gefühl. Er ist sehr gebildet und völlig normal. Natürlich ist Fernando ein großartiger Fahrer, aber wir haben uns ganz normal unterhalten."

Der Sohn des dreifachen Weltmeisters Nelson spricht nicht gerne über seinen Vater und lässt sich auch nicht von ihm beraten: "Ich habe natürlich seine Karriere auf Video verfolgt, aber es bereitet mir keinen besonderen Druck einen so berühmten Vater zu haben. Er hat mir lediglich gesagt, dass ich mich körperlich immer zu hundert Prozent vorbereiten und so schnell wie möglich fahren soll."

Piquet jr. weigerte sich strickt von einer Nummer eins im Team zu sprechen und nannte es "eine Erfindung der Journalisten. Es gibt in der Formel 1 keine Nummern 1 und 2. Die beiden Wagen sind gleich gut und die Presse schafft hier nur Konfusion. Das Ziel ist das Team nach vorne zu bringen und dazu müssen alle an einem Strang ziehen." Denn was geschehe, wenn dem nicht so ist, hat man laut Piquet im Vorjahr bei McLaren gesehen.

Der Bewunderer von Veteran David Coulthard - "er imponiert mir, weil er mich schon als Jugendlichen professionell behandelt hat" - erklärte auf die Saison vorausblickend, dass "der Pilot die WM gewinnt, der das beste Auto hat. Und ich hoffe natürlich, dass das ein Renault sein wird."

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Folgen Sie uns!