powered by Motorsport.com

Pedro de la Rosa sagt derzeit Nein zu HANS

Der Spanier findet, dass das neue Sicherheitssystem nach wie vor nicht ausgereift ist

(Motorsport-Total.com) - Bei den gegenwärtig in Silverstone durchgeführten Testfahrten der Teams hatte Jaguar-Pilot Pedro de la Rosa das Vergnügen, das eigentlich schon dieses Jahr als Standard und beim Rennfahren vorgeschriebene Sicherheitssystem HANS zu testen. Der Grund, weshalb die FIA den Einsatz von HANS in diesem Jahr nicht zwingend vorschreibt liegt allein darin, dass die meisten Formel-1-Piloten diesem neuartigem Schutzsystem noch nicht ihren Segen erteilt haben. 2002 soll der Einsatz von HANS jedoch Pflicht werden, aber nur, wenn alle Teams mit dem System zu einhundert Prozent zufrieden sind, hat FIA-Präsident Max Mosley erklärt.

Pedro de la Rosa

Pedro de la Rosa empfindet HANS als noch nicht genug ausgereift Zoom

Dies dürfte auch der Grund sein, weshalb gegenwärtig das zum Schutz des Nacken und Kopfes designte System, welches von außen betrachtet wie eine Halskrause aussieht, wieder einmal getestet wird.

Jaguar-Pilot Pedro de la Rosa erklärte, nachdem er HANS am Dienstag getestet hatte: "Man hat mir erklärt, dass wir den ganzen Tag mit HANS testen müssen, aber glücklicherweise durften wir entscheiden, ob wir das wollen oder nicht. Ich bin am Morgen damit ein paar Runden gefahren, aber um ehrlich zu sein war das sehr unkomfortabel. Ich denke, dass man das System auf jeden Fahrer zuschneidern muss, denn ich habe zum Beispiel sehr breite Schultern. Es sind also noch ein paar Überarbeitungen nötig", so das kritische Urteil des Katalanen.

Die bislang von den Fahrern mehrfach geäußerten Beschwerden hat Max Mosley zum Anlass genommen, dass man entgegen ursprünglicher Ankündigungen wohl auf den Einsatz dieses Sicherheitssystems solange verzichten wird, bis alle Parteien damit zufrieden sind. Der FIA-Präsident wurde mit den folgenden Worten in dieser Angelegenheit zitiert: "Die gegenwärtige Situation ist so, dass das System noch als zu unkomfortabel befunden wird. So wie ich das sehe, nehmen die Fahrer lieber das Risiko auf sich, anstatt HANS einzusetzen. Ganz einfach aus dem Grund, weil sie sich beim Fahren nicht wohl damit fühlen. Erst nachdem alle Fahrer, Teams und Professor Watkins ihre Zustimmung gegeben haben werden wir darüber nachdenken den Einsatz von HANS vorzuschreiben."

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!