Startseite Menü

Rückversetzungen: Getriebewechsel bei Bottas und Gutierrez

(Motorsport-Total.com) - Für Williams-Pilot Valtteri Bottas gibt es am ersten Rennwochenende der neuen Formel-1-Saison keine Chance auf einen Start von der Pole-Position. Am FW36 des Finnen muss vor dem Qualifying in Melbourne das Getriebe gewechselt werden. Dies hat eine Strafversetzung in der Startaufstellung um fünf Ränge zur Folge. 2014 müssen die Gangwechsel-Einheiten jeweils sechs Rennen lang halten. "Leider haben wir im dritten Training einen Getriebedefekt am Auto von Valtteri Bottas festgestellt", sagt Williams Technikchef Pat Symonds.

"Wir müssen das Teil nun austauschen, weil im Inneren des Getriebes ein paar Fremdkörper sind. Wir müssen leider eine Strafe in Kauf nehmen", erklärt der Brite. Beruhigend für Williams und Bottas: Der Wechsel eines Getriebes ist innerhalb der kurzen Zeit zwischen drittem Freien Training und Qualifying zu schaffen. "Daran hat sich nicht viel geändert", erklärt Symonds. "Ein Getriebewechsel verläuft ähnlich wie im vergangenen Jahr."

Gewechselt werden muss das Getriebe auch bei Esteban Gutierrez (Sauber), der im dritten Freien Training langsamer geworden war. Auch für den Mexikaner zieht das eine Plus-Fünf-Strafe nach sich.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Aktuelle Bildergalerien

Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet
Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet

So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018
So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen