Startseite Menü

Offiziell: Midlands Formel-1-Team wird an Spyker verkauft

Nun ist es endlich offiziell: Das Formel-1-Team MF1 Racing von Midland wird an den niederländischen Sportwagenbauer Spyker verkauft

(Motorsport-Total.com) - Nach monatelangen Verhandlungen und einer erneuten Verschiebung der offiziellen Bekanntgabe ist es nun offiziell: Das Formel-1-Team von Midland geht in die Hände des niederländischen Sportwagenbauers Spyker über: "Die Entscheidung, das Team zu verkaufen, war eine der schwierigsten, mit denen ich es jemals zu tun bekam", so Alexander Shnaider, Vorsitzender der Midland-Gruppe. "Es ist nie einfach, auf etwas zu verzichten, in das man so viel Energie und Leidenschaft gesteckt hat."

Alexander Shnaider

Alexander Shnaider verkauft seinen Rennstall an das "M-Konsortium" Zoom

"So sehr, wie ich jedoch gehofft hatte, Augenzeuge des weiteren Wachstums des Teams unter dem neuen Besitzer zu sein, so sehr glaube ich auch, dass dieses Geschäft im Interesse aller Beteiligten ist, der Midland Group, Spyker und dem Team", so der Russe weiter, der den Verkauf des Teams am 30. September mit einer ersten Bezahlung beginnen wird.#w1#

Das Team wird Spyker MF1 Racing heißen und eine 100-prozentige Tochter von Spyker sein. Michiel Mol wird sowohl bei Spyker als auch bei Spyker MF1 Racing als Formel-1-Direktor ins Management einsteigen. Mike Gascoyne wird ab 1. November 2006 neuer Technischer Direktor des Teams, Colin Kolles bleibt Teamchef.

Der Wert des Rennstalls wurde auf 106,6 Millionen US-Dollar (rund 84,11 Millionen Euro) festgesetzt, am 30. September fließen die ersten 68,6 Millionen Dollar, nach einem Jahr folgen weitere 15 Millionen, nach einem weiteren Jahr die restlichen 32 Millionen Dollar.

Am Ende der Formel-1-Saison 2004 kaufte Midland das Formel-1-Team von Eddie Jordan: "Ich bin stolz darauf, dass ich das Team nun in einem viel besseren Zustand verlassen kann, als es war, als ich es vor 20 Monaten gekauft hatte. Es ist nicht nur finanziell stabiler, es ist auch auf der Strecke konkurrenzfähiger und wird stetig stärker. Der Bau des Autos für 2007 ist in vollem Gange, ebenso größere Verbesserungen in der Windkanal-Anlage. Die Investitionen in die technische Entwicklung des Teams sind während der Saison unvermindert weitergegangen."

"Im Moment ist die Formel 1 in Holland ein deutlich erwachsenerer und verstandener Sport als in Russland. Ich glaube, dass die neuen Besitzer gut da stehen, um die kommerziellen und nationalen Aspekte der holländischen Identität auszunutzen. Das ist etwas, von dem das Team nur profitieren kann."

"Mein Partner Eduard Shifrin, der die Entscheidung alleine mir überlassen hat, weiß, wie wichtig es für mich ist, das Team nicht nur überleben sondern auch Erfolg haben zu sehen. Mit dieser Tatsache im Hinterkopf haben die neuen Besitzer ihre ehrgeizigen Pläne demonstriert, mit denen sie das Team in die nächste Phase des Aufbauprogramms bringen wollen."

"Spyker, angeführt von Victor Müller und Michiel Mol, besteht aus einer starken Gruppe von Investoren mit Ressourcen, Plänen und der Kapazität, um das Team weiter zu entwickeln. Ich bin zuversichtlich, dass unter ihrer Führung die Zukunft des Teams in guten Händen liegt und ich hätte diesem Verkauf unter keinerlei anderen Umständen zugestimmt."

"Die Midland Group und ich haben sich dem Erfolg des Teams von dem Moment an verpflichtet, an dem wir entschieden hatten, es zu übernehmen. Wir waren immer Formel-1-Fans und das werden wir auch weiterhin bleiben und wir wünschen dem Sport, dem Team und seinen neuen Besitzern in der Zukunft großartige Erfolge."

Aktuelles Top-Video

Krasse Ähnlichkeit mit einer Comic-Figur!
Krasse Ähnlichkeit mit einer Comic-Figur!

Social Circuit: Hol dir die Updates aus der Social-Media-Welt und entdecke die krasse Ähnlichkeit zwischen zwei Formel-1-Stars und Johnny Bravo!

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018
So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Grand Prix von Brasilien, Samstag
Grand Prix von Brasilien, Samstag

Aktuelle Bildergalerien

So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018
So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Grand Prix von Brasilien, Samstag
Grand Prix von Brasilien, Samstag

Das neueste von Motor1.com

Ford GT (2018): Wir fahren den 647-PS-Supersportler
Ford GT (2018): Wir fahren den 647-PS-Supersportler

Honda CR-V Hybrid im Test
Honda CR-V Hybrid im Test

Mazda 3 (2019) Erlkönig außen und innen erwischt
Mazda 3 (2019) Erlkönig außen und innen erwischt

Audi RS 7 Sportback (2019) Erlkönig zeigt mehr
Audi RS 7 Sportback (2019) Erlkönig zeigt mehr

Aston Martin DBX 2019: Erstes Aston-SUV angeteasert
Aston Martin DBX 2019: Erstes Aston-SUV angeteasert

Mercedes-Benz GLC F-Cell: Auslieferung gestartet
Mercedes-Benz GLC F-Cell: Auslieferung gestartet

Aktuelle Formel-1-Videos

Toro Rosso spielt: Nicht lachen!
Toro Rosso spielt: Nicht lachen!

Mercedes' fünfter Titel: Keine Zeit für Promo?
Mercedes' fünfter Titel: Keine Zeit für Promo?

Mercedes feiert den Doppel-Titel 2018
Mercedes feiert den Doppel-Titel 2018

Hinter den Kulissen: Die Reise der Red-Bull-Nase
Hinter den Kulissen: Die Reise der Red-Bull-Nase

Vorschau auf die Autosport-Awards in London
Vorschau auf die Autosport-Awards in London