powered by Motorsport.com

Offiziell: LG wird Seriensponsor der Formel 1

Nächster Coup von Bernie Ecclestone: Der Brite konnte das Elektronikunternehmen LG als Seriensponsor für die Formel 1 gewinnen

(Motorsport-Total.com) - In Zeiten der internationalen Finanzmarktkrise kann Bernie Ecclestone wieder mal mit einem großen Coup aufhorchen lassen: Der Brite hat für die Formel 1 das südkoreanische Elektronikunternehmen LG als Sponsor gewonnen, das sich ab 1. Januar als "globaler Technologiepartner" der Königsklasse präsentieren darf.

LG-Electronics-Logo

LG Electronics wird ab 1. Januar offizieller Sponsor der Formel 1

LG soll vor allem im Elektronikbereich positioniert werden, zum Beispiel mit Branding im Zuge des Livetimings, das nicht nur auf den Kommandoständen der Teams, sondern auch im Pay-TV und im Internet zu sehen ist. Außerdem werden dem Unternehmen spezielle Marketingrechte eingeräumt. Von einer "Formel-1-Weltmeisterschaft presented by LG", wie es viele schon vermutet hatten, kann jedoch keine Rede sein.#w1#

"Die Formel 1", so LG-Marketingchef Dermot Boden, "stellt die absolute Spitze von technologischer Innovation und Stil dar, was auch unsere Vision für die Marke LG Electronics ist." Und Ecclestone fügte im zu solchen Anlässen üblichen Marketingslang an: "LG ist ein Leader in seinem Feld, ein Vorreiter im Bereich der Technologie, und LG präsentiert Innovationen in einem stilistisch schönen Paket. Darum geht es auch in der Formel 1."

LG Electronics wurde 1958 gegründet und sitzt in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Weltweit beschäftigt der Unterhaltungselektronikkonzern 82.000 Mitarbeiter in 110 Niederlassungen, die auf 81 Länder verteilt sind. Marktführer ist LG im Bereich der CDMA-Handys und der CD-Rom-Laufwerke. Der Jahresumsatz betrug 2006 38,5 Milliarden Euro. Wie viel LG für den fünfjährigen Formel-1-Deal springen lässt, ist nicht bekannt.