powered by Motorsport.com
  • 30.07.2016 · 21:26

  • von Benjamin Horbelt

Ocon statt Haryanto im Manor? "Ich wäre bereit, das ist sicher"

Esteban Ocon macht kein Geheimnis daraus, dass er das wackelnde Manor-Cockpit von Rio Haryanto übernehmen möchte - "Natürlich ist die Formel 1 mein Ziel"

(Motorsport-Total.com) - Renault-Reservefahrer Esteban Ocon wäre sofort zur Stelle, sollte Manor den DTM-Piloten ab dem kommenden Grand Prix von Belgien einsetzten wollen. Der Formel-1-Testfahrer gilt als heißer Kandidat, sollte Rio Haryanto über die Sommerpause die erforderlichen Sponsorengelder nicht rechtzeitig auftreiben können. Im Fahrerlager kursiert eine Summe in Höhe von sieben Millionen Euro, die der Indonesier dem Manor-Team schuldig sei, um als Paydriver (auch) die restlichen Saisonrennen in der Motorsport-Königsklasse bestreiten zu dürfen.

Esteban Ocon

Esteban Ocon gilt als einer der Favoriten für die Manor-Nachfolge Zoom

"Wenn es da irgendeine Möglichkeit gibt, würde ich diese annehmen," gibt der Rookie gegenüber 'Sky Sports F1' offen zu. "Ich wäre bereit, das ist sicher. Ich habe jetzt eine lange Zeit ziemlich viele Autos gefahren. Daher wäre ich glücklich, wenn sich da eine Möglichkeit ergeben würde."

Neben Ocon soll auch Will Stevens, Alex Rossi und Stoffel Vandoorne in der engeren Wahl stehen. Ocon konnte für Renault schon an mehreren Freien Trainings teilnehmen und war auch für Mercedes während der Testfahren in Silverstone im Formel-1-Boliden unterwegs.


Großer Preis von Deutschland

Die anstehenden Formel-1-Rennen überschneiden sich mit den DTM-Terminen in den kommenden Wochen nicht, sodass das DTM-Engagement des 19-Jährigen nicht gefährdet wäre. "Natürlich ist die Formel 1 mein Ziel," gesteht der Rookie. "Ich bin gerne ein Teil der DTM, aber ich möchte dort nicht zu lange bleiben. Wenn sich also eine Chance in der Formel 1 ergibt, würde ich diese annehmen."

"Ich bin gerne ein Teil der DTM, aber ich möchte dort nicht zu lange bleiben." Esteban Ocon

Neben Manor sei auch Renault weiterhin interessant für den DTM-Fahrer. Der Automobilhersteller aus Frankreich hat sich noch nicht final entschieden, wer in der kommenden Formel-1-Saison als Stammfahrer aktiv sein wird. Sowohl der Vertrag von Kevin Magnussen als auch von Jolyon Palmer ist noch nicht offiziell bestätigt.

Renault zeigte ebenfalls Interesse für den Testfahrer Staffel Vandoorne. Der Belgier wird aber möglicherweise schon von McLaren unter Vertrag genommen. Das Traditionsrennen in Spa-Francorchamps findet am 28. August statt. Haryanto-Manager Piers Hunnisett sei bereits mit Hochdruck dabei, die entsprechenden Fäden im Hintergrund zu ziehen, um dem Indonesier das Manor-Cockpit doch noch zu retten.