powered by Motorsport.com
  • 12.05.2015 · 20:19

  • von Sven Haidinger & Dominik Sharaf

Nico Rosberg nach Test euphorisch: "Bin echt guter Dinge"

Mercedes-Pilot Nico Rosberg erlebte nach dem Barcelona-Sieg auch einen perfekten Testtag und schoss sich mit dem Silberpfeil auf sein Heimrennen Monaco ein

(Motorsport-Total.com) - Nico Rosberg darf sich freuen: Rechtzeitig vor seinem ersten Heimrennen in Monaco hat der Mercedes-Pilot beim Grand Prix von Spanien seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Seine gute Laune setzte sich auch beim ersten Test während der Saison, der ebenfalls auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya stattfand, fort, denn der 29-Jährige fuhr in 1:24.374 die klare Tagesbestzeit. Sein erster Verfolger, Sauber-Pilot Marcus Ericsson, hatte 2,250 Sekunden Rückstand. Zudem war Rosberg mit seinen 146 Runden der absolute Marathonmann.

Nico Rosberg

Feels like Monaco: Nico Rosberg bereitete sich in Spanien auf den Klassiker vor Zoom

Die Silberpfeile konzentrierten sich heute neben dem Einsatz von einigen neuen Teilen auf erste Setup-Arbeiten für den Klassiker im Fürstentum, den Rosberg unbedingt ein drittes Mal gewinnen will. "Das war ein echt guter Tag, und ich bin echt guter Dinge", blickt der Wiesbadener voller Zuversicht Rennen in den Straßenschluchten.

Neben einigen Dingen "für die Zukunft" habe man "sehr viel für Monaco gemacht. Dort braucht man auf den Bodenwellen ein sehr weich abgestimmtes Auto, um diese zu schlucken." Überraschenderweise eignet sich der Kurs nahe Barcelona gut für derartige Simulationen: "Der letzte Sektor besteht aus vielen engen Kurven und erinnert ein bisschen an Monaco. Das Auto lag sehr gut."

Seine Bestzeit war sogar um drei Zehntel schneller als die Pole-Runde am vergangenen Samstag. "Die Strecke war etwas schneller als am Rennwochenende", erklärt der WM-Zweite, der auf seiner schnellsten Runde die Versuchsreifen von Pirelli benutzte. Bei seiner Pole-Position-Zeit war er auf der Medium-Mischung unterwegs.

Dass er so viele Runden absolvierte, zeigte sich nach dem Testtag: "Deshalb bin ich etwas erschöpft! Aber es ist mein einziger Test während der Saison. Deshalb war er sehr wichtig."