powered by Motorsport.com

Neuer Mercedes-Vertrag: Hamilton denkt bereits an Verlängerung

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton verrät, dass er bereits über eine Verlängerung nachgedacht habe - Der achte Titel sei für seine Zukunft nicht ausschlaggebend

(Motorsport-Total.com) - Hinter Mercedes liegt eine schwierige erste Saisonhälfte, in der der Kontrukteursweltmeister keinen Sieg erringen konnte, auch wenn die Lücke zu Red Bull und Ferrari zuletzt wieder kleiner wurde. Mit Titel Nummer acht wird es für Lewis Hamilton nach der WM-Niederlage im Vorjahr auch 2022 nichts.

Lewis Hamilton

Zuletzt schaffte Lewis Hamilton es wieder häufiger aufs Podest Zoom

Angesichts der Umstände wurde immer wieder über einen möglichen Rücktritt Hamiltons spekuliert. Einige Experten schrieben ihn schon ab. Sogar die Frage, ob er seinen bis Ende 2023 gültigen Vertrag mit Mercedes vorzeitig beenden könnte, kam auf.

"Ich habe ein paar Kommentare von bestimmten Personen gesehen, die ich in meiner Kindheit sehr respektiert habe, aber letztendlich sind ihre Kommentare dumm und ein Haufen Unsinn", zeigt sich der siebenmalige Weltmeister verärgert. "Sie versuchen nur, Schlagzeilen zu machen, damit sie relevant bleiben."

Mit Mercedes durch dick und dünn

Er stellt klar: "Ich bin mit Mercedes verbunden, seit ich 13 Jahre alt war. Wir hatten eine tolle Zeit zusammen, wir haben Höhen und Tiefen gemeinsam durchgestanden. Ich stehe zu 100 Prozent hinter diesem Team. Ich möchte nirgendwo anders sein, nur weil wir eine schwierige Phase durchgemacht haben."


Fotostrecke: Rennen für Rennen: Das WM-Duell 2021 zwischen Verstappen und Hamilton

"Es liegt einfach nicht in meiner DNA, einen Rückzieher zu machen. Wir sind immer noch Weltmeister. Und wir können das in Ordnung bringen. Es wird länger dauern. Es wird ein schmerzhaftes Jahr werden, das wir gemeinsam durchstehen müssen - mit der Überzeugung, dass wir es irgendwann im Laufe des Jahres oder im schlimmsten Fall zumindest im nächsten Jahr korrigieren können."

Ob er darüber hinaus dann weitermachen wird oder nicht, hänge nicht davon ab, seinen achten Weltmeistertitel zu gewinnen, stellt Hamilton klar. "Das ist eine wirklich große Aufgabe. Und das ist nichts, dass mir in dem Zusammenhang sofort in den Sinn kommt."

Hamilton: "Fühle mich noch frisch und jung"

"Ich glaube, jeder von uns wird im Laufe seines Lebens mit diesen Herausforderungen konfrontiert, und dies ist eine, die ich wirklich genieße. Ich genieße es sehr, mehr Zeit mit dem Team zu verbringen, tiefer in die Technik einzutauchen, in die Aerodynamik, in die Entwicklung des Simulators und all dieser Dinge."

"Ich glaube, ich fühle mich immer noch frisch und jung, um ehrlich zu sein, auch wenn ich mit all diesen jungen Leuten hier zusammen bin. Ich glaube also nicht, dass das (der achte Titel; Anm. d. R.) der entscheidende Faktor sein wird, ob ich weitermache oder nicht. Ich habe vor, hier zu bleiben", so Hamilton.

Auch der angekündigte Rücktritt seines Fahrerkollegen und guten Freundes Sebastian Vettel hat daran nichts geändert, wie der Brite der 'Vanity Fair' jüngst verraten hat.

Auszeit in Afrika ist "lebensverändernd"

Es lasse ihn nicht zwar anders über seine eigene Zukunft nachdenken. "Aber es ist ein Wink, dass ich mich in diesem Teil meiner Karriere befinde, in dem Menschen, die so lange mit mir Rennen gefahren sind, anfangen aufzuhören", sagt der 37-Jährige.

Er selbst befinde sich "immer noch auf einer Mission" und verrät: "Ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich nicht an eine Verlängerung gedacht habe." In der Formel-1-Sommerpause gönnt sich aber auch Hamilton eine Auszeit - und zwar in Afrika. "Auf der Suche nach seinen Wurzeln", wie er auf Instagram schreibt.

Und der Formel-1-Fahrer schwärmt: "Zu sagen, dass diese Reise eine erdende Erfahrung war, ist eine Untertreibung. Es war ein lebensverändernder Neustart. Ich habe das Gefühl, dass ich eine neue Perspektive auf das Leben gewonnen habe, eine noch stärkere Liebe zu Tieren entwickelt habe und meinen Brüdern, mit denen ich diese besondere Reise geteilt habe, noch näher gekommen bin."