powered by Motorsport.com

Nach positivem Corona-Test: Alfa-Romeo-Teamchef Vasseur fehlt in Bahrain

Alfa-Romeo-Teamchef Frederic Vasseur befindet sich nach einem positiven Corona-Test in Selbstisolation in Frankreich - Er fehlt bei den Wintertests in Bahrain

(Motorsport-Total.com) - Alfa-Romeo-Teamchef Frederic Vasseur wurde positiv auf das Coronavirus getestet, das haben die Formel 1 und der Schweizer Rennstall übereinstimmend am Donnerstagabend bestätigt. Der Franzose wird daher bei den Wintertests in Bahrain, die am Freitag beginnen, nicht anwesend sein.

Frederic Vasseur

Frederic Vasseur fehlt beim Wintertest in Bahrain Zoom

"Im Rahmen seiner regelmäßigen Corona-Tests hatte Herr Vasseur ein positives Ergebnis und wurde gemäß den von den französischen Behörden festgelegten Protokollen sofort in seinem Haus selbst isoliert. Ein zweiter PCR-Test, der zwei Tage später durchgeführt wurde, lieferte ein negatives Ergebnis", heißt es in einem Statement des Teams.

Vasseur zeige keinerlei Symptome und befinde sich in guter Verfassung. Aus Sicherheitsgründen und "unter Berücksichtigung der französischen Vorschriften" wird Vasseur aber nicht nach Bahrain reisen und die nächsten sieben Tage von zu Hause aus weiterarbeiten, wie von den lokalen Behörden gefordert.

Der Alfa-Romeo-Teamchef wird für die Dauer der Wintertests voll "einsatzfähig" sein und in Kontakt mit seinem Team und der Garage stehen. Die Mannschaft hält außerdem fest: "Es wird kein stellvertretender Teamchef ernannt werden."

Die Abwesenheit von Vasseur werde keine Auswirkungen auf die Abläufe am bevorstehenden Testwochenende haben. Keine weiteren Teammitglieder wurden positiv getestet. Die Testfahrten beginnen am Freitag in Bahrain. Für Alfa Romeo wird Kimi Räikkönen den Auftakt am Vormittag bestreiten.

Neueste Kommentare

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!