powered by Motorsport.com

Nach Michael Jordan und Inter Mailand: Marketingprofi kommt zu Aston Martin

Aston Martin hat mit Jefferson Slack einen neuen Marketingchef verpflichtet, der bereits für Michael Jordan und Inter Mailand gearbeitet hat

(Motorsport-Total.com) - Racing Point hat vor der Umbenennung in Aston Martin einen neuen Marketingchef verpflichtet, der in seiner Karriere schon mit zahlreichen anderen Sportgrößen zu tun hatte. Jefferson Slack stößt mit sofortiger Wirkung zum Team von Lawrence Stroll und wird für alle kommerziellen und marketingtechnischen Aktivitäten verantwortlich sein.

Jefferson Slack

Jefferson Slack hat in der Sportwelt jede Menge Erfahrung gesammelt Zoom

Slack blickt dabei auf eine 30-jährige Karriere zurück. Der Amerikaner managte einst die Marketing-Aktivitäten von Basketball-Legende Michael Jordan (der mittlerweile sein eigenes NASCAR-Team gegründet hat) und wurde 2000 Geschäftsführer des italienischen Top-Fußballclubs Inter Mailand. Später wurde er kommerzieller Berater der Dorna und des Basketballverbandes FIBA.

Und ab sofort ist er in der Formel 1 für Racing Point tätig. "Ich halte das für eine der aufregendsten kommerziellen Möglichkeiten - nicht nur in der Formel 1, sondern im gesamten Sport", sagt Slack. "Wir wollen mit dem Aston-Martin-Team eine neue ikonische Sportmarke aufbauen und glauben, dass wir eine einzigartige globale Marketingplattform erschaffen können."

"Mit unseren Fortschritten auf der Strecke und unserem kommenden Relaunch als Aston Martin haben wir die einzigartige Möglichkeit, ein ikonisches neues Sportgut an der Spitze der Formel 1 zu erschaffen", sagt Teameigner Lawrence Stroll. "Wir freuen uns, dass Jefferson Slack uns helfen wird, unsere Möglichkeiten auszuschöpfen."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Folgen Sie uns!

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen