powered by Motorsport.com

Michael Jordan & Denny Hamlin gründen NASCAR-Team für "Bubba" Wallace

NBA-Superstar Michael Jordan und NASCAR-Pilot Denny Hamlin bringen ab 2021 ein eigens Cup-Team an den Start, für das Darrell "Bubba" Wallace fahren wird

(Motorsport-Total.com) - Basketball-Superstar Michael Jordan und NASCAR-Pilot Denny Hamlin spannen zusammen. Gemeinsam bringen sie ab der Saison 2021 ein eigenes Rennteam in der höchsten NASCAR-Liga an den Start. Gefahren wird das Auto aber nicht von Hamlin, sondern von Darrell "Bubba" Wallace.

Darrell Wallace, Richard Petty

Denny Hamlin ist ab 2021 Teammitbesitzer bei Michael Jordan - Darrell Wallace fährt Zoom

Hamlin selbst hat bei seinem aktuellen Arbeitgeber Joe Gibbs Racing einen langfristigen Vertrag. Wallace wiederum fährt aktuell noch für Richard Petty Motorsports, wird dieses Team aber zum Saisonende 2020 verlassen. Beim neuen Team von Jordan und Hamlin hat er einen Mehrjahresvertrag unterzeichnet.

Publik gemacht wurde die Neuigkeit am Montagabend von Hamlin via Twitter: "Ich freue mich, heute Abend verkünden zu dürfen, dass MJ und ich ein neues Einwagen-Team für die NASCAR Cup Series 2021 aufbauen. Die Fahrerwahl war einfach - es musste 'Bubba' Wallace sein."

Der Name des Teams und der Hauptsponsor sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden. Was die Startnummer betrifft, könnte es auf die 23 hinauslaufen. Es ist jene Nummer, mit der Jordan als Trikotnummer bei den Chicago Bulls seine größten Erfolge als aktiver Basketballer in der Profiliga NBA errungen hat. Inzwischen ist er der Besitzer des NBA-Teams Charlotte Hornets.


Michael Jordan und Denny Hamlin gründen NASCAR-Team

NBA-Superstar Michael Jordan und NASCAR-Pilot Denny Hamlin bringen ab 2021 ein Einwagen-Team in der NASCAR Cup Series an den Start. Der Fahrer wird Darrell "Bubba" Wallace sein!

Was den Autohersteller betrifft, wird das NASCAR-Team von Jordan und Hamlin aller Voraussicht nach auf Toyota setzen. Jordan ist als Teambesitzer gemeldet, während Hamlin Anteile am Team halten wird, gleichzeitig aber seine aktive Fahrerkarriere beim Toyota-Team von Ex-Football-Coach Joe Gibbs fortsetzen wird.

Einen sogenannten Charter, der das neue NASCAR-Team ab 2021 zur Teilnahme an allen Saisonrennen qualifiziert, hat man bereits erworben. Denn Jordan und Hamlin haben den Charter von Germain Racing gekauft, wo Hauptsponsor Geico zum Saisonende 2020 aussteigt. Aus diesem Grund muss sich Ty Dillon nach einem neuen Cockpit umschauen.

Michael Jordan ist "seit jeher ein NASCAR-Fan"

Michael Jordan, seines Zeichens sechsmaliger NBA-Champion mit den Chicago Bulls, erklärt, wie die Zusammenarbeit mit Denny Hamlin zustande kam.

Michael Jordan

NBA-Superstar Michael Jordan tritt offiziell als Teambesitzer auf Zoom

"Während ich in North Carolina aufwuchs nahmen meine Eltern stets meine Brüder, Schwestern und mich selbst zu Rennen mit. Ich bin seit jeher ein NASCAR-Fan. Die Gelegenheit, mit einem Kumpel Denny Hamlin ein Team zu besitzen und 'Bubba' Wallace für uns fahren zu lassen, ist für mich sehr aufregend", so Jordan.

Und warum gerade jetzt ein Team? "Historisch betrachtet hat sich NASCAR in puncto Diversität schwergetan. Farbige Rennstallbesitzer gab es wenige", weiß Jordan. Den Zeitpunkt 2021 als Debüt für seinen Rennstall zusammen mit Hamlin sieht er als als "perfekt, da sich NASCAR mehr und mehr entwickelt und sich den sozialen Veränderungen mehr und mehr anpasst".

"Bubba" Wallace fühlt sich geehrt

Wallace, der gegenwärtig einzige afroamerikanische Vollzeitfahrer in der NASCAR, gab am 10. September bekannt, dass er das Team von NASCAR-Legende Richard Petty zum Saisonende 2020 nach dreieinhalb Jahren verlassen wird. Im Zuge von NASCARs Beteiligung an den aktuellen sozialpolitischen Themen war und ist "Bubba" einer der aktivsten.

Darrell Wallace

Darrell "Bubba" Wallace verlässt das Petty-Team Ende 2020 in Richtung Jordan/Hamlin Zoom

Die Chance, für Michael Jordan und Denny Hamlin zu fahren, bezeichnet Wallace als "einmalige Gelegenheit, die nur einmal im Leben kommt" und erklärt: "Ich glaube, dass das zum aktuellen Zeitpunkt meiner Karriere bestens passt."

"Sowohl Michael als auch Denny lieben den Wettbewerb und sind darauf fokussiert, das bestmögliche Team aufzubauen, sodass um Siege mitgefahren werden kann. Ich fühle mich geehrt, dass Michael und Denny an mich glauben und kann es nicht erwarten, dieses Abenteuer mit ihnen zu beginnen", so Wallace.

Am Steuer des Petty-Chevrolet mit der legendären Startnummer 43 von "King Richard Petty fährt Wallace derzeit seine beste Saison, seit er im Juni 2017 in Pocono erstmals im Cockpit dieses Autos (damals noch ein Ford) gesessen hat. Seit 2018 ist Wallace auf Vollzeitbasis im #43 Chevrolet unterwegs. Beim Daytona 500 wurde er damals direkt Zweiter, fiel dann aber in eine mehrjährige Formkrise.

In der laufenden Saison 2020 ist Wallace so konstant wie nie zuvor und hat es bereits auf eine Top-5-Platzierung und fünf Top-10-Platzierungen gebracht. Wer für 2021 als Nachfolger von Wallace beim Petty-Team andocken wird, ist noch offen. Im Gespräch ist unter anderem Daniel Suarez, der Gaunt Brothers Racing nach nur einem Jahr wieder verlassen wird.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!