powered by Motorsport.com

Nach Corona-Quarantäne: McLaren-Mitarbeiter zurück aus Australien

Nach einer zweiwöchigen Quarantäne in Australien sind mittlerweile alle McLaren-Mitarbeiter nach Großbritannien zurückgekehrt - Keine weiteren Coronafälle

(Motorsport-Total.com) - McLaren hat bestätigt, dass alle Teammitglieder, die wegen Verdachts auf eine Infektion mit dem Coronavirus in Australien geblieben waren, mittlerweile sicher in ihre Heimat zurückgekehrt sind. Nachdem ein McLaren-Mitarbeiter im Rahmen des Großen Preises von Australien positiv auf das Virus getestet worden war, wurden weitere 14 Teammitglieder für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt.

Lando Norris

Mittlerweile konnten alle McLaren-Mitarbeiter nach Großbritannien zurück Zoom

Weitere Mitarbeiter, darunter Renndirektor Andrea Stella, waren zusätzlich in Melbourne geblieben, um die betroffenen Kollegen, die ihre Hotelzimmer nicht verlassen durften, zu unterstützen. Nachdem die zweiwöchige Quarantäne endete und bei keinem der Mitarbeiter das Virus nachgewiesen wurde, konnten in dieser Woche alle nach Großbritannien zurückkehren.

In einem Statement von McLaren heißt es: "Wir freuen uns, dass wir bestätigen können, dass am gestrigen Abend alle Mitglieder, die in Melbourne unter Quarantäne standen, und auch das Management, das bei ihnen geblieben war, sicher nach Hause zurückgekehrt sind." Nach dem ersten positiven Test hätte sich McLaren vom Großen Preis von Australien zurückgezogen.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Tickets

ANZEIGE