powered by Motorsport.com

McLaren und Williams kämpfen weiter um ihre Millionen

(Motorsport-Total.com) - Als 1997 das aktuell gültige Concorde Agreement unterschrieben wurde, sicherten sich McLaren-Teamchef Ron Dennis und sein Kollege Frank Williams in Form von Sonderverträgen ein Recht an diversen Einnahmen aus dem Formel-1-Zirkus. Anschließend fand Bernie Ecclestone jedoch ein Schlupfloch, um aus dem Deal zu entkommen, und so gingen die beiden Teams leer aus.

Das Thema beschäftigt die jeweiligen Rechtsabteilungen schon seit Jahren, und nun wird es offenbar noch einmal aktuell. McLaren und Williams zerren nämlich ihre damaligen Rechtsbeistände von 'Baker and McKenzie' beziehungsweise 'Linklaters' vor Gericht, weil sie der Ansicht sind, dass der schlüpfrige Vertrag von ihnen nicht sachgemäß ausgehandelt wurde.