Startseite Menü

McLaren: Technologiekonzern Dell wird neuer Sponsor

Das McLaren-Team schließt eine Partnerschaft mit dem Computererzeuger Dell ab - Das Formel-1-Team wird im digitalen Bereich aufrüsten

(Motorsport-Total.com) - Das McLaren-Team wird ab der Saison 2018 mit dem Logo des US-amerikanischen, multinationalen Computerkonzerns Dell Technologies auf den Boliden an den Start gehen. Wie McLaren nun bestätigt hat, wurde ein weitreichender, mehrjähriger Sponsorendeal mit der Firma abgeschlossen. Nachdem das Team in den vergangenen Jahren unter schlechten Ergebnissen leiden musste, und somit keine neuen Sponsoren gewonnen werden konnten, wird dieser Deal als neuer Antrieb für die McLaren-Renault-Ära betrachtet.

Stoffel Vandoorne

McLaren ist um einen Sponsor reicher: Dell steigt bei den Briten ein Zoom

Der Deal sieht vor, dass Dell das McLaren-Team mit Soft- als auch mit Hardware sowohl für das Formel-1-Team als auch für McLaren Applied Technologies beliefert. Dies ist der erste globale Sponsorenvertrag dieser Art für den privaten Computerkonzern. Neben der Herstellung von persönlichen Computern, hat sich die Firma in weitere Bereiche diversifiziert. Insgesamt sieben Marke zählt der Konzern - Dell, Dell EMC, Pivotal, RSA, Secureworks, Virtustream and VMware.

McLaren wird im Tagesgeschäft unterstützt. Dell wird dem Team beim Design und der Herstellung, der Operation an der Rennstrecke, der Telemetrie, der Speicherung, im Bereich E-Sports und Simulation, sowie Fan-Bindung und Gäste-Betreuung unter die Arme greifen. Außerdem möchte man zukünftig in den Bereichen Sicherheit, Cloud-Computing und digitaler Transformation zusammenarbeiten. Diese Art der Zusammenarbeit dehne sich weit über das traditionelle Sponsorenmodell aus, erklärt Zak Brown.


Fotos: McLaren, Testfahrten in Abu Dhabi


"Diese Bekanntgabe ist ein weiteres Statement dafür, dass McLaren weiterhin starke Ambitionen hat. Wir streben nach einem wichtigen Sprung in unserer Performance, sowohl auf als auch abseits der Rennstrecke", so Brown. 2017 belegte die Mannschaft nur den neunten Platz in der Herstellerwertung.

Obwohl Geschäftsführer Brown, der bereits große Sponsorendeals für die Formel 1 verhandelt hat, immer wieder neuen Firmen an Land ziehen wollte, fuhr McLaren seit dem Ausstieg von Vodafone Ende 2013 ohne Hauptsponsor. Laut dem US-Amerikaner soll das auch so bleiben. Er setzt mehr auf ein paar große Partner. Mit CNBC und Airgain konnte man erst vor Kurzem neue Deals abschließen.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Formel-1-Technik: Shakedown Mercedes F1 W10
Formel-1-Technik: Shakedown Mercedes F1 W10

Der neue Silberpfeil ist nicht nur konzeptionell "brandneu", sondern "sehr radikal", findet Technik-Guru Giorgio Piola.

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Aktuelle Bildergalerien

Die Formel-1-Autos 2019 auf der Strecke
Die Formel-1-Autos 2019 auf der Strecke

Präsentation Alfa Romeo C38: Die besten Fotos
Präsentation Alfa Romeo C38: Die besten Fotos

Testfahrten in Barcelona, Montag
Testfahrten in Barcelona, Montag

Präsentation Haas VF-19
Präsentation Haas VF-19

Präsentation Alfa Romeo C38
Präsentation Alfa Romeo C38

Präsentation Red Bull RB15 (Lackierung)
Präsentation Red Bull RB15 (Lackierung)

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Formel-1-Videos

Analyse: Was ist nur bei Williams los?
Analyse: Was ist nur bei Williams los?

Formel-1-Technik: Debüt Alfa Romeo & Racing Point
Formel-1-Technik: Debüt Alfa Romeo & Racing Point

Talkrunde: Darauf musst du bei den Tests achten!
Talkrunde: Darauf musst du bei den Tests achten!

Vorschau: Formel-1-Test in Barcelona
Vorschau: Formel-1-Test in Barcelona

Formel 1: Die Rückkehr von Tabakwerbung?
Formel 1: Die Rückkehr von Tabakwerbung?