powered by Motorsport.com
Startseite Menü

McLaren-Lenkrad mit manueller Traktionskontrolle?

Die jüngste Überlegenheit von McLaren-Mercedes hat unter Umständen einen einfachen Grund, denn man verfügt offenbar über ein Wunder-Lenkrad

(Motorsport-Total.com) - Seit einigen Wochen hat sich das Kräfteverhältnis in der Formel 1 massiv in Richtung McLaren-Mercedes verändert, und die Silberpfeile haben für den kommenden Grand Prix auf dem Hungaroring nahe Budapest schon eine Fortsetzung dieses Szenarios angedroht.

Start Hockenheim

Zumindest startete Lewis Hamilton auch in Hockenheim sehr gut... Zoom

"Ich sehe keinen Grund, warum wir in Ungarn weniger stark sein sollten", deutete McLaren-Teamchef Ron Dennis nach dem Hockenheim-Rennen an. Doch die Begründung liegt nach Ansicht des britischen 'Telegraph' weniger in den weiteren Erkenntnissen aus den anliegenden Jerez-Tests, sondern in einer Art manueller Traktionskontrolle, die sich im McLaren-Lenkrad befinden soll.#w1#

So besitze das McLaren-Lenkrad vier anstatt der üblichen zwei Schaltwippen. Während die oberen beiden wie gewohnt die normalen Schaltvorgänge durchführen, könnten mit dem unteren Paar bestimmte Drehzahleinstellungen des Mercedes-Motors abgerufen werden, wodurch das Auto in jedem Gang zu jedem Zeitpunkt die gewünschte optimale Drehzahl habe.

Das würde bedeuten, dass der Fahrer durch manuelles Eingreifen die Möglichkeit hat, beim Start oder in langsamen Kurven ein Durchdrehen der Räder zu verhindern, ohne in höheren Gängen einen Leistungsverlust zu erleiden, wenn der Wheelspin keine Bedeutung mehr hat.

Denn der Gangwechsel und der Wechsel zwischen zwei unterschiedlichen Drehzahlsettings können, so der 'Telegraph' weiter, aufgrund der Lage der Wippen im Cockpit parallel stattfinden, wenn der Pilot mit zwei Fingern beide Schaltwippen gleichzeitig bedient.

Jeder Wechsel von Drehzahlsettings darf gemäß Regelbuch nicht durch den gleichen Impuls wie ein Gangwechsel erreicht werden, aber mit zwei unterschiedlichen Schaltwippen würde McLaren auf diese Art und Weise eine solche Regel geschickt umgehen.

Motorsport-Total.com Gewinnspiel

Aktuelles Top-Video

Formel 1 2021: Die Hintergründe zum Ground-Effect
Formel 1 2021: Die Hintergründe zum Ground-Effect

Die Formel 1 fährt ab 2021 wieder mit Ground-Effect-Cars, und Jake Boxall-Legge und Jonathan Noble erklären, was dahintersteckt und warum

Das neueste von Motor1.com

Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Facelift (2019) als SUV und SUV-Coupé
Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Facelift (2019) als SUV und SUV-Coupé

Knaus Tabbert und Bosch entwickeln 48-Volt-Bordnetz für Camper
Knaus Tabbert und Bosch entwickeln 48-Volt-Bordnetz für Camper

BMW 2er Gran Coupé (2020) als M235i: Erlkönig mit wenig Tarnung
BMW 2er Gran Coupé (2020) als M235i: Erlkönig mit wenig Tarnung

Motor1.com Latino für Spanisch sprechende US-Amerikaner gestartet
Motor1.com Latino für Spanisch sprechende US-Amerikaner gestartet

Tatsächlicher Verbrauch: Audi Q3 2.0 TDI mit 190 PS im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Audi Q3 2.0 TDI mit 190 PS im Test

Lotus Evija (2019): Der erste Lotus mit Elektroantrieb hat 2.000 PS
Lotus Evija (2019): Der erste Lotus mit Elektroantrieb hat 2.000 PS

Aktuelle Bildergalerien

Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion

Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone
Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Girls
Grand Prix von Großbritannien, Girls

Top 10: Die knappsten Formel-1-Qualifying der letzten 20 Jahre
Top 10: Die knappsten Formel-1-Qualifying der letzten 20 Jahre

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!