powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Marussia-Präsident bestätigt Chilton - und Schulden

Nikolai Fomenko bestätigt Max Chilton als zweiten Fahrer neben Timo Glock und gibt zu, dass das Team verschuldet ist - allerdings nicht so hoch wie von Medien berichtet

(Motorsport-Total.com) - Max Chilton wird neuer Teamkollege von Timo Glock. Das sagt zumindest der Präsident des Sportwagenherstellers Marussia, der einen signifikanten Anteil am Formel-1-Team hält. Nikolai Fomenko bestätigte gegenüber russischen Medien, dass der 21-jährige Brite den zu Caterham abgewanderten Charles Pic ersetzen wird. "Unser diesjähriger Reservefahrer Max Chilton", antwortet Fomenko auf die Frage, wer im nächsten Jahr an der Seite von Timo Glock fahren werde. Max Chilton wurde in dieser Saison Gesamt-Vierter in der GP2-Serie und holte dabei zwei Laufsiege für das mit Marussia verbundene Carlin-Team.

Max Chilton

Max Chilton steigt allem Anschein nach von der GP2 in die Formel 1 auf Zoom

Gleichzeitig spielt Fomenko Gerüchte herab, sein Team würde von ansteigenden Schulden belastet werden und müsse deswegen auf Pay-Driver setzen: "Wir haben hohe Schulden, aber es sind keine 125 Millionen US-Dollar (rund 95 Millionen Euro), wie ich kürzlich lesen durfte. Die Zahl ist falsch." Der im letzten Rennen verlorene zehnte Rang in der Konstrukteurswertung würde dabei eine große Rolle spielen. "Dadurch haben wir kein zusätzliches Einkommen. Wir hätten welches haben können, aber Charles Pic konnte Petrow nicht halten", erklärt der Marussia-Präsident. "Wir haben mit Caterham um den zehnten Rang gekämpft, aber unglücklicherweise waren wir ohne KERS nicht erfolgreich."

Das Marussia-Team soll in der Saison 2011 einen Verlust von rund 80 Millionen US-Dollar (60 Millionen Euro) erlitten haben, was "signifikanten Investitionen in Infrastruktur und einer neuen Fabrik" geschuldet sei. Noch ist unklar, ob, und wie viel Geld Chilton dem Team bringen wird, obwohl sein Vater Vizepräsident des Aon-Unternehmens ist, welches derzeit sowohl Max als auch seinen Bruder Tom in der WTCC sponsert.

Aktuelles Top-Video

Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?
Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?

Nico Rosberg fürchtet, dass Charles Leclerc bei Ferrari in eine Nummer-2-Rolle abdriftet, und übt scharfe Kritik an Ferrari

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen
Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen

Grand Prix von China, Samstag
Grand Prix von China, Samstag

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)
Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)

Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb
Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb

VW Jetta GLI (2019) im ersten Fahrbericht
VW Jetta GLI (2019) im ersten Fahrbericht

Kia Habaniro Concept auf der New York Auto Show 2019
Kia Habaniro Concept auf der New York Auto Show 2019

BMW 2er Gran Coupé (2019): Neue Erlkönige erwischt
BMW 2er Gran Coupé (2019): Neue Erlkönige erwischt

Kia Stinger GTS (2019): Drift-Maschine für die USA
Kia Stinger GTS (2019): Drift-Maschine für die USA