powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Marko lobpreist Verstappen: "Lichtjahre entfernt von normal"

Warum Max Verstappen die etablierten Formel-1-Stars trotz seiner Ungeduld unter Druck setzt, aber auch Daniel Ricciardo 2017 Weltmeister werden kann

(Motorsport-Total.com) - Red Bull stellt die Weichen darauf, in der kommenden Formel-1-Saison wieder ein Wörtchen bei der Vergabe des WM-Titels mitzusprechen. Fraglich scheint nur, welcher der beiden Piloten 2017 die Kastanien aus dem Feuer holen soll. Helmut Marko traut im Gespräch mit 'Formula1.com' sowohl Daniel Ricciardo als auch Max Verstappen die Fahrerkrone zu: "Er braucht nur das richtige Auto. Das gilt für beide. Sie können beide Weltmeister werden", sagt der Motorsport-Berater.

Daniel Ricciardo, Max Verstappen

Daniel Ricciardo und Max Verstappen könnten sich 2017 ein Duell liefern Zoom

Besonders den Niederländer lobt er in den höchsten Tönen und scheut sich nicht, einen Vergleich mit den Größten der Geschichte anzustrengen. Verstappen zeige den etablierten Konkurrenten, wie Motorsport sein sollte. "So wie er in der Vergangenheit war, als Senna oder Schumacher aufkamen. Auch sie mussten Kritik einstecken", meint Marko und beschreibt Verstappen als Ausnahmetalent: "Er hat oft gezeigt, dass er Lichtjahre davon entfernt ist, ein normaler Formel-1-Fahrer sein."

Glaubt man seinem Boss, setzt Verstappen mit seiner frechen Art die Konkurrenz unter Druck - und das auch gerade weil er scheinbar unbelehrbar ist, wenn er in Fahrerbriefings über die Kritik der Kollegen nur müde lächeln kann. "Wir haben jetzt einen jungen, hungrigen und sexy Youngster mit einer Du-kannst-mich-mal-im-Mondschein-Besuchen-Attitüde", sagt Marko. "Er besitzt keine Schwächen außer, dass es ihm an Geduld fehlt. Er will manchmal Dinge über das Knie brechen."

Ricciardo hat weniger die Befürchtung, dass sein Teamkollege ihn schlagen könnte, als dass sein Wagen nicht das beste in der Startaufstellung sein könnte. "Mercedes hat derzeit zwar das beste Auto, aber ich bin sehr optimistisch, dass wir zumindest direkt dahinter sind. Sie sind weiter die Favoriten", blickt der Australier voraus und sieht in Verstappen eher eine Chance als ein Problem.

Die engen Duelle, bei denen ein Crash längst nicht ausgeschlossen war, hätten das Verhältnis in der Red-Bull-Box nicht vergiftet. Im Gegenteil: "Ich wusste, dass er schnell sein würde. Aber er hat auch bewiesen, wie gut er ist. Er hat mir Druck gemacht und es hat sich eine gesunde Rivalität entwickelt. Wir sind respektvoll miteinander umgegangen und hatten keine Scharmützel", findet Ricciardo.

Aktuelles Top-Video

Analyse: Was ist bei Ferrari schiefgelaufen?
Analyse: Was ist bei Ferrari schiefgelaufen?

War Melbourne der Ausreißer - oder eher die positiven Wintertests in Barcelona? Dieser Frage gehen wir in unserem TV-Studio nach ...

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Ford präsentiert neue Mildhybrid-Fahrzeuge
Ford präsentiert neue Mildhybrid-Fahrzeuge

BMW 4er Cabriolet (2020) zeigt sich getarnt
BMW 4er Cabriolet (2020) zeigt sich getarnt

Tatsächlicher Verbrauch: Audi A6 Avant 2.0 TDI im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Audi A6 Avant 2.0 TDI im Test

Dodge Charger Widebody Concept im Walkaround-Video
Dodge Charger Widebody Concept im Walkaround-Video

Killt Källenius bald Smart?
Killt Källenius bald Smart?

Lamborghini Huracan Performante bei Supercar-Treffen zerstört
Lamborghini Huracan Performante bei Supercar-Treffen zerstört

Aktuelle Bildergalerien

Highlights der Formel-1-Fahrerfotos
Highlights der Formel-1-Fahrerfotos

Australien: Fahrernoten der Redaktion
Australien: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Australien, Sonntag
Grand Prix von Australien, Sonntag

Grand Prix von Australien, Samstag
Grand Prix von Australien, Samstag

Grand Prix von Australien, Samstag
Grand Prix von Australien, Samstag

Grand Prix von Australien, Freitag
Grand Prix von Australien, Freitag

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Formel-1-Videos

Formel-1-Zukunft: Fünf Kandidaten für 2021
Formel-1-Zukunft: Fünf Kandidaten für 2021

Toro Rosso in Bahrain:
Toro Rosso in Bahrain: "Vorsicht geboten!"

7 Wege, wie F1-Teams das Tabakwerbeverbot umgehen
7 Wege, wie F1-Teams das Tabakwerbeverbot umgehen

Wie ein Formel-1-Auto funktioniert: Der Heckflügel
Wie ein Formel-1-Auto funktioniert: Der Heckflügel

Analyse: Das sind die Schwachstellen von Williams
Analyse: Das sind die Schwachstellen von Williams

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950