powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Maria de Villota verstorben

Die frühere Formel-1-Testpilotin Maria de Villota ist tot - Die Spanierin wurde leblos in einem Hotel in Sevilla aufgefunden (Artikel-Update)

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 hat einen schmerzlichen Verlust zu verarbeiten. Maria de Villota ist nach Informationen aus Spanien am Freitagmorgen tot in einem Hotelzimmer in Sevilla aufgefunden worden. Die Tochter von Ex-Formel-1-Pilot Emilio de Villota wurde nur 33 Jahre alt. Die Umstände ihres Todes sind derzeit noch unklar. Wie der spanische Radiosender 'Cadena Ser' berichtet, hatte die sympathische Ex-Pilotin am frühen Morgen einen Notruf abgesetzt.

Maria de Villota

Schock nach dem Tod: Maria de Villota wurde nur 33 Jahre alt Zoom

Als die Rettungskräfte im Hotel im Zentrum von Sevilla ankamen, fanden sie die 33-jährige Spanierin offenbar leblos in ihrem Zimmer vor. Alle Versuche zur Reanimation blieben erfolglos. Weitere Informationen über die Hintergründe sind noch nicht bekannt, die Polizei spricht jedoch von einer "natürlichen Todesursache". Ihre Familie bestätigte die traurige Nachricht um 8:30 Uhr via Facebook.

"Liebe Freunde: Maria ist von uns gegangen. Wie alle Engel musste auch sie in den Himmel", schrieb die Familie de Villota. "Wir sind Gott dankbar, dass er sie noch eineinhalb Jahre bei uns gelassen hat." Maria de Villota war im Juli 2012 bei einem Testeinsatz für ihr damaliges Team Marussia auf dem Flugfeld von Duxford schwer verletzt worden. Ob ihr Tod eine Spätfolge dieses Unfalls war, ist unklar.

Die ehemalige Formel-1-Testpilotin hatte bei dem schlimmen Testunfall ein Auge verloren und weitere schwere Kopfverletzungen davongetragen. Der Heilungsprozess war jedoch gut verlaufen, sodass sich die 33-Jährige sogar zwischenzeitlich wieder im Fahrerlager zeigte. In den zurückliegenden Wochen war de Villota auf Promotiontour. Ihr autobiografisches Buch trägt den Titel "Das Leben ist ein Geschenk".

Aktuelles Top-Video

History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen
History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen

Seit 2001 ist Michael Schumacher der Fahrer mit den meisten Siegen in der Formel 1, aber das war nicht immer so ...

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Das neueste von Motor1.com

Neuer VW Golf 8 fast ungetarnt erwischt
Neuer VW Golf 8 fast ungetarnt erwischt

Toyota und Kenworth präsentieren Brennstoffzellen-Lkw
Toyota und Kenworth präsentieren Brennstoffzellen-Lkw

Mercedes-AMG Versuchsträger mit kurzem Radstand erwischt
Mercedes-AMG Versuchsträger mit kurzem Radstand erwischt

Ford: Kaum Elektroautos nötig, um CO2-Grenzwerte einzuhalten
Ford: Kaum Elektroautos nötig, um CO2-Grenzwerte einzuhalten

Mercedes GLS (2019): Neue Generation des Oberklasse-SUVs
Mercedes GLS (2019): Neue Generation des Oberklasse-SUVs

Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé
Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!