powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Lotus: Bisher stärkste Vorstellung endet mit Ausfall

Nach einer starken Vorstellung im Rennen musste das Lotus-Team die Autos von Jarno Trulli und Heikki Kovalainen innerhalb von einer Runde abstellen

(Motorsport-Total.com) - Das Lotus-Teams zeigte im Rennen in Istanbul eine ermutigende Vorstellung, doch am Ende gab es für den malaysischen Rennstall keinen Grund zum Jubeln. Sowohl Heikki Kovalainen als auch Jarno Trulli schieden kurz hintereinander mit Hydraulik-Defekt aus, 25 respektive 26 Runden vor dem Ende des Rennens.

Heikki Kovalainen, Jarno Trulli

Jarno Trullis und Heikki Kovalainens Autos hielten nicht bis zum Ende durch Zoom

"Welch Schande", so Kovalainen. "Ich verlor in der achten Kurve die Servolenkung und es sieht danach aus, als wäre es ein Hydraulikdefekt. Zunächst dachte ich, dass ich einen Plattfuß habe, da sich die Lenkung plötzlich wirklich seltsam anfühlte, aber dann verlor ich das Getriebe, die Kupplung und das Gaspedal. Das ist solch ein Pech, denn dies war bisher unser stärkstes Rennen."#w1#

"Ich war auf dem weicheren Reifen unterwegs, und auch wenn ich mir nicht sicher war, wie sie zu Beginn des Rennens durchhalten würden, hielten sie tatsächlich wirklich gut durch. Ich kann mir nicht helfen, aber ich fühle mich enttäuscht, aber wie ich schon zuvor gesagt habe, diese Dinge passieren. Wir werden uns da durcharbeiten und als Ergebnis dessen stärker zurückkehren."

"Je Kilometer liegen wir nur ein paar Zehntelsekunden von den anderen Teams entfernt, und wir kennen die Gebiete, an denen wir arbeiten müssen, um dieses Auto zu verbessern. Ich bin zuversichtlich, dass wir für das kommende Jahr einen sehr großen Schritt nach vorn machen können. Jetzt werden wir erst einmal weitermachen und das abhaken."

"Zu Beginn war es auf den harten Reifen schwierig", so Trulli. "Das Team sagte mir, dass Heikki auf den weicheren Reifen schneller war, und da er auf einer anderen Strategie war, ging er vorbei. Danach konnte ich komfortabel von unseren Gegnern davon ziehen, aber der Defekt beendete das gute Rennen, das ich hatte."

"Es ist natürlich enttäuschend", beginnt Mike Gascoyne, Technischer Direktor des Teams seine Analyse, "wenn zwei Autos in derselben Runde ausfallen, und man gleichzeitig ein solch starkes Rennen hat, unsere stärkste Leistung das gesamte Jahr über."

"Wir gingen mit Jarno auf den härteren Reifen an den Start, mit Heikki auf dem weichen. Heikki war auf dem weicheren zu Beginn etwas schneller, aber gegen Ende des Rennabschnitts holte Jarno auf ihn auf. Wir warteten auf die Boxenstopps, beobachteten die Situation mit dem Regen, aber dann gab es plötzlich an beiden Autos Hydraulikdefekte."

"Bei Heikki war es ein Leck an der Servolenkung, bei Jarno wissen wir noch nicht, welchen spezifischen Defekt es gegeben hat. Wir müssen trotzdem unsere Köpfe aufrecht halten, denn dies war vom gesamten Team ein wirklich starkes Wochenende. Wir müssen diese Probleme beheben und weitermachen."


Fotos: Lotus, Großer Preis der Türkei, Sonntag


"Dies sah danach aus, als würde es für uns ein großartiges Wochenende geben", so Teamchef Tony Fernandes. "Es ist aus diesem Grund sehr enttäuschend, dass dies in solcher Manier zu Ende ging, nach dem dies womöglich unser bisher bestes Rennen war. Jarno und Heikki sollten auf die Zeiten sehr stolz sein, die sie gefahren sind, und das gesamte Team sollte stolz darauf sein, wie weit wir gekommen sind."

"Dies ist ein Tiefpunkt, aber um Champion zu werden, muss man mit den Tiefschlägen umgehen, aus ihnen lernen und weitermachen. Das erinnert mich an die frühen Tage von AirAsia, aber wir sind gerade zum zweiten Mal in Folge mit dem Titel weltbeste Billigairline ausgezeichnet worden. Ich weiß, dass wird dies mit diesem Team wiederholen können, eines Tages werden wir siegreich sein. Nun werden wir uns auf Montréal konzentrieren."

Aktuelles Top-Video

Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?
Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?

Nico Rosberg fürchtet, dass Charles Leclerc bei Ferrari in eine Nummer-2-Rolle abdriftet, und übt scharfe Kritik an Ferrari

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Aktuelle Bildergalerien

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Aktuelle Formel-1-Videos

Wunschliste: F1 2019
Wunschliste: F1 2019

Vietnam 2020: Eine Runde in Hanoi
Vietnam 2020: Eine Runde in Hanoi

Pierre Gasly:
Pierre Gasly: "War das glücklichste Kind"

Toro Rosso in Baku: Monaco mit Monza-Flügel
Toro Rosso in Baku: Monaco mit Monza-Flügel

"Chain Bear" erklärt: Set-up in der Formel 1