powered by Motorsport.com
  • 18.11.2008 · 14:13

  • von Roman Wittemeier

Loeb: "Ich könnte noch schneller"

Sébastien Loeb blickt auf seinen erfolgreichen Testtag mit Red Bull zurück: Schnellste Runde mit wenig Benzin und neuen Reifen

(Motorsport-Total.com) - Rallye-Superstar Sébastien Loeb muss sich nach seinem Formel-1-Test im Red-Bull-Boliden erst einmal erholen. "Im Moment fühle ich mich noch ganz gut, aber wahrscheinlich wird mich mein Nacken bald an das erinnern, was ich getan habe", scherzte der fünfache WRC-Champion nach 82 Runden in Barcelona gegenüber 'formula1.com'. Der Franzose wusste bei seinem Auftritt im unbekannten Gefährt zu überzeugen. Am Ende des Tages reihte sich Loeb auf Rang acht der Zeitenliste ein.

Sébastien Loeb fuhr im Vorjahr bereits einen Formel-1-Test mit Renault

Die schnellste Runde in 1:22.503 Minuten legte der Red-Bull-Gast im Qualifying-Trimm auf die Bahn: Das Fahrzeug war abgetankt, die Reifen fabrikneu. "Die Reifen bringen nur in der allersten Runde den großen Vorteil, aber ich brauchte immer zwei Umläufe, um wieder in einen Rhythmus zu kommen. Ich habe also eigentlich meine Chance verschenkt, es noch besser zu machen. Ich bin trotzdem zufrieden, weil es sich im Verlauf des Tages so gut entwickelt hat."#w1#

Loeb spulte die ersten Runden bewusst vorsichtig ab, um sich an den hohen Abtrieb und vor allem die späten Bremspunkte zu gewöhnen. "Ich wusste, dass ich mit den Bremsen ein Problem haben könnte. Ich war dann aber überrascht, wie schnell ich damit klar kam. Vormittags dachte ich noch, das würde völlig unmöglich werden, aber in den letzten zehn Runden hatte ich gar keine Sorgen mehr damit. Ich habe einfach versucht, ohne Risiko schnell zu fahren. Ich hätte sicherlich noch schneller sein können."

Es sei für die nähere Zukunft kein weitere Formel-1-Ausflug geplant, gab Loeb zu Protokoll. Ob sich eine weitere Chance biete, hänge nicht zuletzt von seinem persönlichen Kalender und den freien Testtagen der Formel-1-Teams ab. Einen ernsthaften Einstieg in die Königsklasse zieht Loeb jedenfalls nicht in Betracht: "Ich bin wahrscheinlich zu alt für so etwas."

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Folge uns auf Twitter

Neueste Diskussions-Themen