powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Lewis Hamilton: Partyplanungen noch nicht begonnen

Mercedes-Superstar Lewis Hamilton hat beste Chancen, den Formel-1-WM-Titel 2015 bereits in Austin zu sichern: "Mir egal, wo und wann es passiert"

(Motorsport-Total.com) - Mit einem satten Vorsprung von 66 Punkten auf Sebastian Vettel (Ferrari) und 73 Zählern auf Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg geht Lewis Hamilton in das Grand-Prix-Wochenende in Austin. Der Brite könnte bereits in Texas die große Party zum vorzeitigen Titelgewinn in der Formel 1 2015 feiern - wenn er sein Polster auf die beiden Verfolger auf 75 oder mehr Punkte ausbaut. Die Chancen stehen gut, denn Vettel geht mit einem Manko in den Grand Prix: Wegen eines Motorwechsels muss der Deutsche um zehn Startplätze zurück.

Lewis Hamilton

Betont cooler Auftritt vor dem Austin-Rennen: Lewis Hamilton mit Sonnebrille Zoom

"Ich habe in Austin immer ganz gut abgeschnitten, daher freue ich mich ganz besonders darauf", sagt Hamilton vor dem Gastspiel auf dem Circuit of The Americas (CoTA). "Es wohnen viele meiner Freunde in den USA, es ist wie eine zweite Heimat für mich", so der amtierende Weltmeister. Hamilton wird in Austin mit bewährtem Material fahren, während Rosberg in Vorbereitung auf das folgende Rennen in Mexiko offenbar zumindest am Freitag einige Experimentalteile am Silberpfeil haben wird.

"Wenn alles zu meinen Gunsten läuft, dann kann ich in Austin bereits Weltmeister werden. Aber ich habe in der Vorbereitung auf das Rennen eigentlich gar nicht darüber nachgedacht", erklärt Hamilton seine Herangehensweise in einer Kolumne der 'BBC'. "Ich weiß nicht einmal, unter welchen Umständen und bei welchen Platzierungen es schon am kommenden Wochenende entschieden wäre. Ich schaue mir das vor dem Rennen auch gar nicht an."

Entspannt auf den Titelgewinn warten

"Es sind noch vier Rennen. Wenn ich ganz am Ende den Titel in den Händen halte, ist alles gut. Es ist mir egal, wann und wo es entschieden wird. Ich habe keine Eile. Es wäre Unsinn, sich unter Druck zu setzen und zu meinen, ich müsste es unbedingt schon an diesem Wochenende schaffen", sagt Hamilton vor dem Rennen. Er erklärt: "Ich war bereits dreimal in dieser Situation. 2007 war ich extrem angespannt und habe es verbockt." 2008 holte er sich seinen ersten Titel, 2014 den zweiten.


Fotostrecke: Triumphe & Tragödien in den USA

"Im vergangenen Jahr bin ich beim Finale in Abu Dhabi gut gefahren. Ich hatte unglaublichen Druck. Je näher das Rennen damals rückte, desto nervenaufreibender wurde alles. Hoffentlich wird es in diesem Jahr nicht wieder so. Bisher bin ich weit davon entfernt. Mental bin ich in einer viel besseren Lage", so der Brite. "In diesem Jahr lief alles deutlich glatter, daher bin ich nun in der Situation, den Sack vielleicht frühzeitig zumachen zu können."

"Wenn es hier schon klappt, dann wäre das ein Segen. Ich kann jederzeit mal ein Problem bekommen. Es gab zuletzt ein paar Schwierigkeiten mit der Zuverlässigkeit. Wenn mir so etwas widerfährt, dann bleiben noch drei weitere Chancen. Ich bin entspannt und fokussiert", schildert Hamilton. Der große WM-Favorit lässt jedoch eine deftige Ansage folgen: "Ich will alle vier Rennen gewinnen. Ich bin schließlich nicht hier, um den anderen Kerlen einen Sieg einfach mal so zu überlassen."

Aktuelles Top-Video

History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen
History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen

Seit 2001 ist Michael Schumacher der Fahrer mit den meisten Siegen in der Formel 1, aber das war nicht immer so ...

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
KfZ-Mechatroniker/in
KfZ-Mechatroniker/in

Wir suchen für unsere Werkstatt eine/n Mitarbeiter/in, der/die unser Teammit LEIDENSCHAFT unterstützt. "Tuning - Service - Motorsport", das istunser Geschäft. ...

Aktuelle Bildergalerien

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen
Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen

Grand Prix von China, Samstag
Grand Prix von China, Samstag

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE