powered by Motorsport.com

Letzte Hürde genommen: Altes Qualifying definitiv ab China

Jetzt ist es endgültig sicher: Die Formel 1 kehrt in China zu ihrem alten Qualifikationsmodus zurück - Der Weltrat der FIA gibt heute grünes Licht

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 hat die letzte Hürde für eine Rückkehr zum alten Qualifying genommen. Der Motorsport-Weltrat (WMSC) hat heute als letzte Instanz einstimmig für eine Abschaffung des ungeliebten Eliminations-Qualifyings gestimmt und damit den Weg endgültig frei gemacht, dass die Königsklasse ab dem Großen Preis von China am kommenden Wochenende wieder die Qualifikation fährt, die zehn Jahre lang in Aktion war.

Marcus Ericsson

Grünes Licht: Die Qualifikation wird ab sofort im bewährten Format ausgetragen Zoom

Bereits nach dem Saisonauftakt in Australien wollten die Verantwortlichen der Teams den Weg zurück gehen, doch aufgrund von politischen Machtspielchen boten Formel-1-Boss Bernie Ecclestone und FIA-Präsident Jean Todt diese Möglichkeit nicht an. Stattdessen wurde eine Alternative abgelehnt, weswegen in Bahrain noch einmal die Elimination zum Einsatz kam, die an den ersten beiden Rennwochenenden viel Kritik abbekam.

Doch nach Bahrain mussten sich Todt und Ecclestone dem Druck von außen beugen und verkündeten in der vergangenen Woche, dass man zum alten System zurückgehen werde. Am Freitag wurde der Vorschlag bereits in der Formel-1-Kommission durchgewinkt, bevor am heutigen Montag auch der Weltrat seine Zustimmung gab. Somit wird die Formel 1 bis zum Ende der Saison das bekannte Format mit Q1, Q2 und Q3 ohne Ausscheiden vor Sessionende praktizieren.

Allerdings ist ein neues Qualifikationsformat für 2017 noch nicht vom Tisch. Bis dahin möchte man evaluieren, welche Möglichkeiten in Betracht kommen könnten.