powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Leclercs "verrückte" Pole: "Zwei-, dreimal fast in der Mauer"

Charles Leclerc ist überrascht, dass seine Chaos-Runde in Q3 in Singapur für die Pole-Position gereicht hat, obwohl ihm zwei Schnitzer unterlaufen sind

(Motorsport-Total.com) - Charles Leclerc hat sich beim Grand Prix von Singapur (Formel 1 2019 live im Ticker) die dritte Pole-Position hintereinander gesichert, aber das war alles andere als ein Selbstläufer. Auf seiner entscheidenden letzten Runde, die er selbst als "verrückt" bezeichnet, erlebte der Ferrari-Pilot gleich mehrere Schrecksekunden.

Charles Leclerc

Die Pole-Runde von Charles Leclerc in Singapur war absolut am Limit Zoom

"Meine erste Runde war nicht ideal, weil ich zu nahe hinter Lewis fuhr. Damit war der zweite Sektor beeinflusst, und ich stand vor dem letzten Run ziemlich unter Druck", erzählt Leclerc. "Ich habe alles gegeben. Da waren ein paar Fehler dabei, ich hätte das Auto mehrmals fast verloren und habe mich zwei-, dreimal fast in der Mauer gesehen."

Grundsätzlich sei sein Gefühl aber "erstaunlich" gewesen, und die Performance des Autos lobt er als "großartig". Nachdem Ferrari bei den Longrun-Tests am Freitag pro Runde eine halbe Sekunde auf Mercedes eingebüßt hatte, kam die starke Performance im Qualifying für viele überraschend. "Der Freitag", gibt Leclerc zu, "war schwierig für mich."

Erklären, wie es ihm gelungen ist, das Auto trotz der Schwierigkeiten auf der Strecke zu halten, kann er nicht - das sei "instinktiv" passiert: "Ich war ziemlich überrascht, dass mich das nicht mehr Zeit gekostet hat." Leclerc spricht damit besonders Schnitzer in Kurve 3 und Kurve 11 an. "Danach", sagt er, "lief es glatt. Ich habe einfach alles gegeben."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Japan: Fahrernoten der Redaktion
Japan: Fahrernoten der Redaktion

Die besten Bilder: So feierte Mercedes die Rekord-WM
Die besten Bilder: So feierte Mercedes die Rekord-WM

Grand Prix von Japan, Sonntag
Grand Prix von Japan, Sonntag

Grand Prix von Japan, Freitag
Grand Prix von Japan, Freitag

Wir lieben Japan: Die verrücktesten Formel-1-Fans in Suzuka
Wir lieben Japan: Die verrücktesten Formel-1-Fans in Suzuka

Honda: Max Verstappen testet historischen Boliden in Japan
Honda: Max Verstappen testet historischen Boliden in Japan

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen